direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Publikationsliste

Suche Import

Modellierung und Simulation des europäischen Linien–Luftverkehrs
Zitatschlüssel Fuerbas2011BAAirTraffic
Autor Fürbas, S.
Jahr 2011
Adresse Berlin, Germany
Monat mar
Wie herausgegeben Bachelor Thesis, Berlin Institute of Technology
Schule TU Berlin, Institute for Land and Sea Transport Systems
Zusammenfassung Der Luftverkehr verzeichnete in den letzten Jahrzehnten enorme Wachstumsraten und gewann bedeutend an Relevanz als massenleistungsfähiger Verkehrsträger. Um den Luftverkehr in die bereits existierende, multi-modale Multiagenten-Simulation MATSim integrieren zu können ist es nötig eine geeignete Modellierung zu konzipieren, die das Treffen von Aussagen über den Verkehrsfluss oder die Luftverkehrsnachfrage ermöglicht. Hierzu wird zu Anfang die Eignung verschiedener Quellen für Luftverkehrsdaten diskutiert, geeignete Quellen ausgewählt und schließlich ein Flugplan und ein Netzwerk für eine Simulation in MATSim erzeugt. Die Infrastruktur in der Luft wird auf direkte Verbindungen zwischen Start- und Zielughafen simpliziert. Eine Kapazitätsbeschränkung findet ausschließlich im Bereich der Flughäfen statt. Die so modellierte Infrastruktur wird in MATSim umgesetzt und eine Simulation des Luftverkehrs durchgeführt. Das Modell simuliert mehr als 15000 europaweiten Flügen zu über 450 Flughäfen. Durch die getroffenen Beschränkungen der Kapazität ist das Modell in der Lage Engpässe abzubilden, die in einer Verspätungsquote von 9% resultieren. Die Ausprägung von Verkehrsspitzen am frühen Morgen und am späten Nachmittag wird ebenfalls deutlich. Dieser Ansatz bildet die Grundlage für die Generierung einer Luftverkehrsnachfrage und der anschließenden Simulation und Vergleich des Flugverkehrs mit anderen Verkehrsträgern. Air traffic has denoted tremendous growth rates over the past decades, resulting in an increased relevance as mode of mass transportation. In order to integrate air traffic into the already existing, multi-modal, agent-based traffic simulation MATSim an adequate modeling for the evaluation of traffic ow and demand needs to be drafted. For this purpose sources of air traffic data are evaluated and a ight schedule and an air network are created from suitable sources. The air network consists of direct links between origin and destination in order to simplify the infrastructure. Capacity constraints are applied on aerodromes only. A simulation of European air traffic has been implemented using this model. The model is capable of simulating some 15000 ights to and from more than 450 European airports. The adopted constraint of capacity enables the simulation to reproduce traffic bottlenecks, resulting in a delay proportion of 9%. An occurence of traffic peaks in the early morning and the late afternoon can also be observed. This model establishes the basis for an air traffic demand generation and an adjacent simulation of air traffic that allows a comparison of air traffic to other modes of transport.
Typ der Publikation Bachelor's Thesis
Download Bibtex Eintrag

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe