direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Laufende Projekte

AVÖV

Es ist zu erwarten, dass ein automatisierter und vernetzter öffentlicher Verkehr (AVÖV) erhebliche Veränderungen im öffentlichen Verkehr (ÖV) bewirken wird. Vollständig autonom fahrende Fahrzeuge sind derzeit im großen Maßstab noch nicht einsetzbar. Hingegen können die Betreibermodelle des vernetzten Verkehrs sehr wohl emuliert und damit getestet werden, wenn man entsprechende Fahrzeuge mit einer Fahrerin oder einem Fahrer ausstattet. Auf diese Art lässt sich Betreibererfahrung für einen AVÖV bereits im Vorfeld erarbeiten. Das vorliegende Projekt soll diesen Betrieb zunächst evaluieren, z.B. im Hinblick auf Verkehrsmittelwechsler vs. echten Mehrverkehr, oder den Einbau von AVÖV in die Tagespläne der Reisenden. mehr zu: AVÖV

PAVE

Gegenstand von PAVE ist es in einem sich ändernden urbanen Umfeld die Potentiale der Veränderungen durch Automatisierung des Verkehrssystems in ausgewählten Bereichen abzuschätzen und dabei den erwarteten Wandel der Antriebstechnologien hin zur ‟e-Mobility” einzubeziehen. mehr zu: PAVE

MATSim Visualizer

The MATSim Visualizer is an experimental web-based visualization platform for exploring MATSim outputs. mehr zu: MATSim Visualizer

IDEAS

In this project, Lund University and the Technical University of Berlin will partner to create two MATSim models (one for (sub)urban traffic and one at a national scale for long distance trips) and simulate different relevant scenarios. The results will be also integrated with the cost models already existing, to evaluate and compare the potential societal benefits of each scenario. mehr zu: IDEAS

Dekarbonisierung des urbanen Verkehrs

Während es z.B. im Energiesektor der Industrienationen Anzeichen für eine sich einstellende Stabilisierung der CO2-Emissionen gibt, ist im Verkehrssektor ein fortgesetzter Anstieg des CO2-Ausstoßes zu beobachten. Die Einführung elektrischer Fahrzeuge gilt als eine mögliche Technologie zur Nutzung regenerativer Energie im Verkehrssektor und somit zur Reduktion der dort entstehenden CO2-Emissionen. mehr zu: Dekarbonisierung des urbanen Verkehrs

NEMO

This project aims at the development of a new way of thinking towards a sustainable mobility, based on the redesign of the region along the river "Emscher" in North-Rhine Westphalia. mehr zu: NEMO

Freight II

This project aims at the development of an operational multi agent (MA) model to simulate freight transport demand with focus on urban areas. mehr zu: Freight II

ILUT

While most existing approaches attempt to represent individual behavior with highly aggregated solutions, a microscopic transport model (MATSim) will be integrated with a microscopic land use model (SILO) in this research. mehr zu: ILUT

Shared Autonomous Taxis

Shared Autonomous taxi (SAT) fleets have the potential to take over a significant amount of traffic handled nowadays by conventionally driven vehicles. In this project, we assess their impact on mobility and traffic. mehr zu: Shared Autonomous Taxis

Optimal Pricing

Users of transport systems do not only accept generalized costs for themselves (e.g. own travel time), but they also cause damages to other transport users (e.g. congestion, accidents), to residents (e.g. noise, carcinogenic air pollutants) and to the global population (greenhouse gas emissions). In this project, a simple mechanistic approach is proposed to to feed the costs of these damages back to the persons causing them. mehr zu: Optimal Pricing

Transit Optimization

An agent-based evolutionary approach for the user-oriented optimization of complex public transit systems mehr zu: Transit Optimization

Traffic signal control

This project analyses the interaction between traffic signal control and users’ behavior from two perspectives. On the one hand it concentrates on the optimization of traffic assignment and signal control in a strict mathematical programming approach. On the other hand it studies the implications of signal control optimization strategies on travelers’ behavior using advanced traffic simulation tools. mehr zu: Traffic signal control

MATSim

MATSim provides a toolbox to implement large-scale agent-based transport simulations. The toolbox consists of severel modules which can be combined or used stand-alone. Modules can be replaced by own implementations to test single aspects of your own work. mehr zu: MATSim

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe