direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Lupe [1]

KelRide

Weather-proof smart shuttle

Projektbeschreibung | Project description

Mit der Übergabe des Förderbescheids am 22. März 2021 startet das Forschungs- und Entwicklungsprojekt KelRide nun offiziell. Mit dem neuen Projekt KelRide wird das autonome Fahren im Landkreis Kelheim weiterentwickelt. Ziel des Projekts ist die Einführung eines autonomen On-Demand Ridepooling-Dienstes, der direkt in das öffentliche Verkehrsnetz integriert wird und unter allen Wetterbedingungen betrieben werden kann. Dazu wird ein bedarfsgerechter Ridepooling-Dienst für den Landkreis etabliert, der mit elektrischen und hochautomatisierten Shuttles arbeitet. Der Dienst wird Teil des ÖPNV im Landkreis Kelheim und auf einer Plattform betrieben, die die branchenführenden Technologien und Erfahrungen der Konsortialpartner in den Bereichen autonome Fahrzeuge, Flottenmanagement und On-Demand Mobilität in einer modernen Mobilitätslösung integriert. Zudem sollen im Projekt die Planungs- und Prüfprozesse für die zukünftige Begutachtung neuartiger hochautomatisierter Fahrzeuge für den Einsatz im Realbetrieb ab 2023 erarbeitet werden.

Das Projekt KelRide geht zwei der größten Hürden des autonomen Fahrens an: die Fähigkeit von hochautomatisierten Fahrzeugen unter allen Wetterbedingungen sicher zu operieren und die effiziente Integration automatisierter Mobilität in das ÖPNV-Netzwerk.
Derzeit schränken widrige Wetterbedingungen, wie z.B. starker Schneefall, Regen oder Nebel, hochautomatisierte Mobilitätsangebote noch stark ein. Die hierdurch verursachte Einschränkung in der Verfügbarkeit des Mobilitätsangebotes wird als eine der letzten verbleibenden Herausforderungen angesehen. Das Projekt KelRide wird erstmals die Frage beantworten, inwieweit durch den Einsatz bereits heute verfügbarer Sensortechnologien und hierauf noch zu adaptierender Softwarelösungen zur Fahrzeugsteuerung und zum intelligenten Flottenmanagement eine Allwettertauglichkeit in typischen mitteleuropäischen Wetterverhältnissen erreicht werden kann und diese konsequente Systemarchitektur in Kelheim zum Einsatz bringen.

Darüber hinaus werden mit dem Projekt KelRide erstmals in Deutschland hochautomatisierte Fahrzeuge on-demand als moderne Form des ÖPNV intermodal buchbar sein. Bisher wird diese Art von Fahrzeugen üblicherweise in einem Linienbetrieb auf einer festgelegten Route betrieben, während hier ein flächendeckender Betrieb mit dynamisch optimierter Routenführung implementiert wird, der verschiedenste Fahrtzwecke abdecken kann.

Das Projekt KelRide läuft bis Ende 2023 und wird vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) im Rahmen des Aktionsplans „Digitalisierung und Künstliche Intelligenz in der Mobilität“ mit insgesamt rund 10,9 Millionen Euro gefördert. Die Projektträgerschaft übernimmt die Bundesanstalt für Verwaltungsaufgaben (BAV).

___________________________________________________________________________
English:

KelRide, a project that will introduce an autonomous, on- demand transport service in the Kelheim district, north of Munich, will officially begin on March 22, 2021 with the handover of funding from the Federal Ministry of Transport and Digital Infrastructure (BMVI). The goal of the KelRide project is to further develop autonomous driving in the region by seamlessly integrating autonomous vehicles that can operate under all weather conditions into the public transport network. For the first time in Germany, it will be possible to book highly automated vehicles on-demand as a modern form of public transport.

A on-demand shared ride service will be established for the Kelheim district with electric and highly automated shuttles. It will be integrated into the local public transport system and operate on a platform using the industry-leading technology and experience of the consortium partners in the fields of autonomous vehicles, fleet management, and on-demand mobility.

The project will also focus on the development of a roadmap to enable highly autonomous vehicles to play an important role in real-world transit operations.

The KelRide project addresses two of the biggest hurdles in autonomous driving: the ability of highly automated vehicles to operate safely under all weather conditions, and the efficient and seamless integration of automated mobility into the public transport network.

Today, adverse weather conditions, such as heavy snowfall, rain or fog, limit driverless mobility solutions. This is seen as one of the last remaining challenges for autonomous driving. The KelRide project will clarify to what extent the use of existing sensor technologies, in combination with project-specific software solutions for vehicle control and intelligent fleet management can achieve all-weather suitability in typical Central European weather conditions. This consistent system architecture will be implemented in Kelheim by 2023.

For the first time in Germany, it will be possible to book highly automated vehicles on-demand as a modern form of public transport. The service will be intermodal, facilitating and enhancing connectivity between on-demand rides and the existing public transport network within the same booking. Up to now, this type of vehicle has usually been operated in a pre-scheduled service on a fixed route, whereas the project will introduce dynamically routing in real-time.

The KelRide project will run until the end of 2023 and is funded by Germany’s Federal Ministry of Transport and Digital Infrastructure (BMVI) as part of its “Digitization and Artificial Intelligence in Mobility” action plan. With funding of around 10.9 million euros, the country’s Federal Agency for Administrative Tasks (BAV) is responsible for the project.

Projektförderer | Funding agency

BMVI–Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
[2]

Kontakt | Contact

Tilmann Schlenther [3], TU Berlin

Projektpartner | Project partners

  • EasyMile GmbH [4]
  • Landkreis Kelheim [5]
  • TÜV Rheinland InterTraffic GmbH [6]
  • ViaVan GmbH [7]
  • P3 automotive GmbH [8]

------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008