direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Job posting: 2 Research Associate positions at TU Munich within the European Innovation Community “EIT Urban Mobility”

“Mobility for liveable urban spaces”

The Chair of Urban Structure and Transport Planning, Technical University of Munich (TUM), Department of Civil, Geo and Environmental Engineering, Focus Area Mobility & Transportation Systems offers 2 Research Associate positions of up to 100% each, starting in January 2020.
We are experts in the interactions of transport supply, spatial structure and mobility behaviour. Our work focuses on the development and research of integrated urban transport concepts. Hereby we do empirical research and model based impact estimations and work on the improvement of planning and implementation processes of urban mobility. We are involved in various study programs offered at TUM.

Currently we are looking for support in our team for the following Innovation Projects:

  • CLEAR – City Liveability by Re-Design: Together with partners from Amsterdam, Milano and Munich we are designing, assessing and promoting “transition experiments” for more liveable urban streets with less (parked) cars and more diverse urban functions / mobility services.
  • MOBY – living labs on electric micro-mobility, such as e-scooters: based on case-studies in Munich and in a European consortium, we are going to evaluate the impacts on accessibility and develop recommendations for a successful implementation framework.
  • PRO MaaS – promotion of Mobility-as-a-Service: Based on the international state-of-the-art we are going to develop a framework, test local implementation and generate guidelines for the governance of private and public stakeholders in times of profound market transformation.

The ideal candidate has an above average, scientific university degree with a focus in the field of urban mobility and first professional experience. You are willing to adapt quickly to new challenges and learn independently on new topics. With appropriate suitability and commitment, we support you in developing a more long-term perspective, including teaching responsibilities and a doctoral dissertation project. We expect your willingness to cooperate in related activities in our international and interdisciplinary team.

Application deadline: 13th September 2019

For more information please click here [1].

Stellenanzeige: UniversitätsassistentIn – Dissertationsstelle im Bereich Verkehrswesen an der Universität Innsbruck

Das Institut für Infrastruktur der Universität Innsbruck, Arbeitsbereich Intelligente Verkehrssysteme sucht ehestmöglich eine/n UniversitätsassistentIn für den Bereich Verkehrswesen mit einem Beschäftigungsausmaß von 25 Stunden/Woche für eine Dauer von vier Jahren.

Hauptaufgaben: Selbständige Forschung (Dissertation) im Bereich Verkehrswesen (Verkehrsplanung, Verkehrstechnik oder Wegebau); Mitarbeit im Forschungs-, Lehr- und Prüfungsbetrieb des Arbeitsbereichs; Eigene Lehre; Mitwirkung an Organisations- und Verwaltungsaufgaben; Aus- und Weiterbildung. Eine zusätzliche, das Beschäftigungsausmaß ergänzende Mitarbeit an Forschungs-projekten ist möglich und erwünscht

Erforderliche Qualifikation: Abgeschlossenes einschlägiges Diplom- oder Masterstudium (z.B. Umwelt- oder Bauingenieurwissenschaften oder ein anderes Studium mit Vertiefung im Verkehrsbereich). Kenntnisse und Erfahrungen mit Software zur Verkehrsplanung und/oder in der Straßen- oder Eisenbahntrassierung von Vorteil; Eigenständigkeit, Teamfähigkeit, Kommunikations-fähigkeit; sehr gute Deutschkenntnisse (Wort und Schrift).

Bewerbungsfrist: 22.08.2019

Mehr Informationen hier [2].

Job posting/Stellenanzeige: Research Assistant at our faculty/ Wiss. Mitarbeiter*in an unserer Fakultät

Our Chair offers an open position:
Research assistant - salary grade E13 TV-L Berliner Hochschulen - 1st qualification period
(PhD candidate)

part-time employment may be possible.

The Chair of Transport Systems Planning and Transport Telematics (VSP) deals with modeling and simulation of traffic, evaluation of transport projects, analysis of innovations such as autonomous driving / mobility-as-a-service as well as sustainable design of transport systems. We develop an open-source software for agent-based simulation of traffic systems (www.matsim.org), which we are constantly improving together with a community of international partners according to the latest software standards (Git, Continuous Integration, Cluster Computing, ...).

Working field:

  • Further development of multi-agent traffic simulations (www.matsim.org).
  • Collaboration in research projects related to aforementioned topics.
  • Collaboration in teaching.
  • Cooperation with national and international partners.

Requirements:

  • Successfully completed studies (Master, Diplom or equivalent) in computer science or transport with a focus on transport informatics.
  • Experience in object-oriented software development.
  • Very good programming skills in Java.
  • Experience with larger programming projects.
  • Good English language skills, written and spoken.
  • Good analytical skills, ability to work in a team.

Additional desirable skills:

  • Knowledge in terms of the application of the simulation software MATSim.
  • Multidisciplinary orientation.

For more information please click here [3].
Application deadline: 30.09.2019

__________________________________________________________________________________

Wiss. Mitarbeiter*in (d/m/w) - Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen - 1. Qualifizierungsphase (zur Promotion)
Teilzeitbeschäftigung ist ggf. möglich

Das Fachgebiet Verkehrssystemplanung und Verkehrstelematik (VSP) beschäftigt sich mit Modellierung und Simulation von Verkehr, Bewertung von Verkehrsprojekten, Analyse von Innovationen wie autonomem Fahren / Mobility-as-a-Service sowie nachhaltiger Gestaltung von Verkehrssystemen. Hierzu entwickeln wir eine Open-Source-Software zur agentenbasierten Simulation von Verkehrssystemen (www.matsim.org), welche wir zusammen mit einer Community aus internationalen Partnern nach neuesten Softwarestandards (Git, Continuous Integration, Cluster-Computing, ...) laufend verbessern.

Aufgabenbeschreibung:

  • Weiterentwicklung von Multiagentensimulationen von Verkehr (www.matsim.org).
  • Mitarbeit in Forschungsprojekten zu o.g. Themenfeldern.
  • Mitarbeit in der Lehre.
  • Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Partnern.

Erwartete Qualifikationen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium (Master, Diplom oder Äquivalent) in Informatik oder in Verkehrswesen mit einem Schwerpunkt in Verkehrsinformatik.
  • Erfahrung in objektorientierter Softwareentwicklung
  • Sehr gute Programmierkenntnisse in Java.
  • Erfahrungen mit größeren Programmierprojekten.
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.
  • Gute analytische Fähigkeiten, Teamfähigkeit.

Erwünscht:

  • Kenntnisse im Umgang mit der Simulationssoftware MATSim.
  • Multidisziplinäre Ausrichtung.

Mehr Informationen hier [4].
Bewerbungsfrist: 30.09.2019

Stellenausschreibung: UniversitätsassistentIn – Dissertationsstelle an der Universität Innsbruck

Das Institut für Infrastruktur der Universität Innsbruck, Arbeitsbereich Intelligente Verkehrssysteme sucht ehestmöglich eine/n UniversitätsassistentIn für den Bereich
Verkehrswesen

mit einem Beschäftigungsausmaß von 25 Stunden/Woche für eine Dauer von vier Jahren.

Hauptaufgaben: Selbständige Forschung (Dissertation) im Bereich Verkehrswesen (Verkehrsplanung, Verkehrstechnik oder Wegebau); Mitarbeit im Forschungs-, Lehr- und Prüfungsbetrieb des Arbeitsbereichs; Eigene Lehre; Mitwirkung an Organisations- und Verwaltungsaufgaben; Aus- und Weiterbildung. Eine zusätzliche, das Beschäftigungsausmaß ergänzende Mitarbeit an Forschungs-projekten ist möglich und erwünscht.

Mehr Informationen hier [5].
Bewerbungsfrist: 22.08.2019

Stellenanzeige: Wiss. Mitarbeiter*in (d/m/w) - Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen - 1. Qualifizierungsphase (zur Promotion)

Aufgabenbeschreibung:
Mitarbeit in Lehre und Forschung am o. g. Fachgebiet zu ökonomischen und dabei insbesondere institutionen-, industrie- und wohlfahrtsökonomischen Fragestellungen in Infrastruktursektoren (vor allem Energie und Verkehrswirtschaft sowie Sektorkopplung). Das FG Wirtschafts- und Infrastrukturpolitik beschäftigt sich sowohl mit der Analyse konkreter infrastrukturpolitischer und regulatorischer sowie z.T. auch unternehmerischer Fragestellungen in Infrastruktursektoren als auch mit grundlegenden methodischen Fragestellungen bezüglich ökonomischer Analysen zu Infrastruktursektoren.

Erwartete Qualifikationen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom oder Äquivalent) der Wirtschaftswissenschaften
  • (VWL/Economics, Wirtschaftsingenieurwesen, Nachhaltiges Management) oder einer verwandten Fachrichtung (z.B. Verkehrs- oder Energiewirtschaft)
  • Sehr gute Studienleistungen erwünscht
  • Fachexpertise in mindestens einem der genannten Infrastruktursektoren (Strom-, Wärme- und/oder Verkehrssektor) von Vorteil
  • Erfahrungen/Kenntnisse in den genannten Theoriegebieten der Institutionen-, Industrie- und Wohlfahrtsökonomik und / oder in der Infrastruktur-Sektormodellierung (z. B. mit Julia, GAMS, Python etc.) von Vorteil
  • Sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache

Mehr Informationen hier [6].
Bewerbungsfrist: 23.08.2019

Bauingenieur*in/Raumplaner*in (Master/Diplom) für ein Verkehrssimulationsmodell, Regionalverband RUHR

Im Referat 8 „Regionalentwicklung“ steht die Erarbeitung und Weiterführung informeller regionaler und interkommunaler Handlungsstrategien und -programme im Vordergrund. In den Teams werden Informelle Planungen, Regionalanalysen, Regionale Mobilität und Freizeitplanung/Regionaltourismus Konzepte und Projekte bis hin zu konkreten Maßnahmen erarbeitet und fortgeschrieben.

Aufgabengebiet:

  • Konzeption und Implementierung eines Verkehrssimulations- und Prognosemodells
  • Erarbeitung einer Softwarelösung für ein Verkehrssimulations- und Prognosemodell
  • Identifizierung relevanter Fragestellungen zur Mobilitäts- und Verkehrsentwicklung der Region und Ableitung konkreter Gestaltungsmöglichkeiten für das Modell
  • Programmierung des Modells
  • Kooperation und Abstimmung der Entwicklungsrichtung mit Hochschulen und Fachbüros
  • Aufbereitung und Validierung von Berechnungsergebnissen
  • Weiterentwicklung des Modells auf Grundlage von Praxiserfahrungen
  • Fachlicher Austausch in Netzwerken zur Regionalen Mobilität
  • Erstellung von Vorlagen, Vorträgen, Dokumentationen und Publikationen für politische Gremien, die Fachöffentlichkeit und interne Veranstaltungen

Unsere Erwartungen an Ihre Person:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master) der Fachrichtungen Bauingenieurwesen, Raumplanung oder vergleichbare Fachrichtung jeweils mit verkehrsplanerischem Schwerpunkt
  • umfassende Kenntnisse der Grundlagen der Verkehrsund Mobilitätsplanung
  • vertiefte Kenntnisse im Umgang mit und der Anwendung von Verkehrssimulationsmodellen
  • vertiefte Kenntnisse von qualitativen und quantitativen Methoden der Verkehrsplanung
  • Kenntnisse des Datenbankmanagements
  • GIS-Kenntnisse
  • gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen
  • gute Englischkenntnisse
  • sicherer Umgang mit Office-Software

Mehr Informationen finden Sie hier [7].
Bewerbungsfrist: 08.08.2019

Stellenanzeige:Bauingenieur*in/Raumplaner*in (Bachelor/FH-Diplom) für die Einrichtung einer Verkehrsdatenplattform, Regionalverband RUHR

Im Referat 8 „Regionalentwicklung“ steht die Erarbeitung und Weiterführung informeller regionaler und interkommunaler Handlungsstrategien und -programme im Vordergrund. In den Teams werden Informelle Planungen, Regionalanalysen, Regionale Mobilität und Freizeitplanung/Regionaltourismus Konzepte und Projekte bis hin zu konkreten Maßnahmen erarbeitet und fortgeschrieben.

Aufgabengebiet:

  • Einrichtung einer Verkehrsdatenplattform
  • Konzeptionierung und Entwicklung einer Verkehrsdatenplattform für die Metropole Ruhr
  • Aufbereitung und Bereitstellung von Verkehrsdaten zu regional- und verkehrsplanerischen Fragestellungen
  • Weiterentwicklung und Fortschreibung der Datenplattform
  • Fachlicher Austausch in Netzwerken zur Regionalen Mobilität
  • Erstellung von Vorlagen, Vorträgen, Dokumentationen und Publikationen für politische Gremien, die Fachöffentlichkeit und interne Veranstaltungen

Unsere Erwartungen an Ihre Person:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor/FH-Diplom) der Fachrichtungen Bauingenieurwesen,
  • Raumplanung oder vergleichbar jeweils mit verkehrsplanerischem Schwerpunkt
  • Kenntnisse der Grundlagen der Verkehrs- und Mobilitätsplanung
  • vertiefte Kenntnisse des Datenbankmanagements
  • Kenntnisse im Umgang mit und der Anwendung von Verkehrssimulationsmodellen
  • Kenntnisse von qualitativen und quantitativen Methoden der Verkehrsplanung
  • GIS-Kenntnisse
  • gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen
  • gute Englischkenntnisse
  • sicherer Umgang mit Office-Software

Mehr Informationen hier [8].
Bewerbungsschluss: 08.08.2019

Scholarship for research focused on public transport funded by the University of Sydney

Forest Coach Line in association with the Institute of Transport and Logistics Studies are offering a Scholarship to a PhD student whose research is focused on public transport.

Please see website and Research Database [9] for further information.

Application deadline: 30th of September 2019

VERLÄNGERUNG Stellenanzeige: Studentische Hilfskraft am Fachgebiet Wirtschaftsverkehr, TU Berlin

Das Fachgebiet für Wirtschaftsverkehr sucht sobald wie möglich eine studentische Hilfskraft ohne Unterrichtsaufgaben im Bereich der Forschung. Die Stelle ist zunächst auf den 30.06.2020 befristet und umfasst 40 Monatsstunden.

Aufgabenbeschreibung:
Mitarbeit in den DFG-geförderten Projekten „Frachtführer und ihre Interaktionen mit dem Verkehrsfluss" und „Versender und ihre Interaktionen mit den Transportmarkten. Das Aufgabengebiet kann einzelne oder mehrere der folgenden Tätigkeiten umfassen: Die Auswertung und Weiterverarbeitung von Daten; Nutzung und ggf. Weiterentwicklung der Verkehrsplanungssoftware MATSim; Nutzung und ggf. Weiterentwicklung der Tourenplanungssoftware jsprit; Aufbereitung, Auswertung und Dokumentation der Ergebnisse, allgemeine Programmierarbeiten, Durchführen von Literaturrecherchen.

Erwünschte Kenntnisse und Fähigkeiten:
Sie absolvieren z. Zt. ein Hochschulstudium zum Beispiel im Bereich Ingenieurwesen, Informatik, o.ä. - idealerweise mit Vertiefung oder Nebenfach im Bereich Verkehr. Sie verfügen über Kenntnisse und Erfahrung in der Programmierung mit JAVA sowie über sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.
Erwünscht sind grundlegende Kenntnis im Umgang mit MATSim (z.B. aus dem Modul „Multi-Agent Transport Simulation") sowie grundlegende Kenntnisse. mit Tourenplanungssoftware (z.B. jsprit). Sie verfügen über erste Erfahrungen mit größeren Programmierprojekten und der Benutzung von Versionierungs- und Shared-Programming-. Infrastrukturen, z.B. Git/GitHub. Sie haben Interesse an der Bearbeitung verkehrlicher Fragestellung und 'sind mindestens mindestens 1 Jahr verfügbar.

Ihre schriftliche Bewerbung mit Lebenslauf, Immatrikulationsbescheinigung und ggf. aktueller Notenübersicht richten Sie bitte an Prof. Dr. Gernot Liedtke bewerbung[at]vsp.tu-berlin.de mit der Kennziffer SHK02/2019/FrachtII im Betreff.

Fachlich verantwortlich ist Prof. Dr. Gernot Liedtke


Bewerbungsfrist:
22.08.2019

Im Zuge der Digitalisierung der Verwaltungsaufgaben an der Technischen Universität Berlin werden digitale Bewerbungen via E-Mail präferiert. Die Bewerbung in schriftlicher Form ist jedoch weiterhin möglich und werden gleichwertig berücksichtigt.

Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Männern und Frauen sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Praktikumsanzeige: Studentisches Pflichtpraktikum beim BMVI im Bereich Bundesverkehrswegeplanung & Investitionspolitik

Aufgaben:
Im Rahmen des Praktikums unterstützen Sie in der Grundsatzabteilung des Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) die Mitar-beiterinnen und Mitarbeiter des Referates G 11 bei der Koordinierung der Verkehrsinfrastrukturpolitik des Bundes und der damit zusammenhängenden Aufgaben. Dabei übernehmen Sie auch selbständig kleinere Projekte und definierte Prozesse im Bereich der wissenschaftli-chen Analyse und Recherche und wenden so Ihre akademischen Fähigkeiten unmittelbar an. Ihre Arbeitsergebnisse fließen direkt in die Arbeit des Referates ein.

Anforderungen:

  • Min. 4. Fachsemester
  • Ausgeprägtes Interesse an verkehrs- bzw. investitionspolitischen Themen und/oder quantitativen Bewertungsverfahren (insb. Nutzen-Kosten-Analysen), idealerweise be-reits mit entsprechenden Vorkenntnissen;
  • selbständige strukturierte Arbeitsweise; analytisch-konzeptionelles Denkvermögen;
  • Teamfähigkeit und Lösungsorientierung sowie eine hohe Eigenmotivation;
  • Nachweis über die Erforderlichkeit eines Pflichtpraktikums i.R.d. Studiums.

Mehr Informationen finden Sie hier [10].
Bewerbungsfrist: n.a.

Stellenanzeige: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in im Fachbereich Bauingenieurwesen, TU Kaiserslautern

Unser Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Universitätsstudium (Diplom, Master) der Verkehrsplanung, des Bauingenieurwesens, der Raum- und Umweltplanung oder der Geographie jeweils mit verkehrswissenschaftlicher Vertiefung oder mit vergleichbarer Studienqualifikation
  • Grundkenntnisse zukunftsfähiger Verkehrskonzepte und Antriebstechnologien erwünscht
  • Grundkenntnisse der empirischen Verkehrsforschung mit qualitativen und quantitativen Methoden erwünscht
  • Grundkenntnisse im Umgang mit CAD, GIS und Simulationen erwünscht
  • Fähigkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten, analytisches Denkvermögen sowie sicheres Auftreten und Teamfähigkeit

Wir bieten:

  • Eigenverantwortliche und übergreifende Bearbeitung von interdisziplinären Forschungsprojekten zu den Themen autonomes Fahren, Elektromobilität, alternative Antriebe, Fahrradförderung, Verkehrssicherheit und Digitalisierung
  • Eine interessante und vielfältige Tätigkeit in einem jungen vielseiteigen Team mit der Möglichkeit, sich kontinuierlich weiterzubilden
  • Eine abwechslungsreiche Arbeitsstelle mit der Verknüpfung zwischen Forschung und Lehre sowie der Möglichkeit zur Promotion
  • Vergütung und Sozialleistung nach dem Tarifvertrag der Länder für den öffentlichen Dienst (TV-L 13)
  • Zusätzliche Altersversorgung (VBL)
  • Vergünstigte Fahrkarte für öffentliche Verkehrsmittel (Jobticket)
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Eine vielseitige und abwechslungsreiche Tätigkeit und eine angenehme Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team

Bewerbungsfrist:16.08.2019
Mehr Informationen finden Sie hier [11].

Stellenanzeige: Studentische Hilfskraft für das "Verkehrsprojekt Potsdam" bei der Hasso Plattner Stiftung

Für das VERKEHRSPROJEKT POTSDAM der Hasso Plattner Stiftung suchen wir eine studentische Hilfskraft, die uns in der Analysephase des Projektes unterstützt. Das Ziel des Projektes ist es, das Verkehrschaos in Potsdam einzudämmen. In der Analysephase gilt es vorhandene Daten zu erfassen und zu verarbeiten, die Zielgruppen zu befragen und erste Lösungsideen mittels des Design-Thinking-Ansatzes zu sammeln.

Deine Aufgaben:
Du unterstützt uns bei dem Desk Research und recherchierst hierbei zur Thematik „Verkehr in Potsdam“. Dazu identifizierst, beschaffst und wertest Du aktuelle und neue Informationen zur Entwicklung der Verkehrslage in Potsdam aus. Hierbei werden beispielsweise folgende Medien betrachtet:
o Zeitungsartikel
o Bürgerinitiativen
o Bürgerforen
o Veröffentlichungen von Ämtern (Verkehrsstatistiken)
o Statistiken von Statistikbehörden oder anderen Dienstleistern
o Forschungsberichte von Unis, Instituten und Städten
o Vergleiche zu gelungenen und gescheiterten Verkehrstransformationen
o Vergleiche im bundesdeutschen Durchschnitt und Trends von Großstädten vs. Land
o Ausbaupläne von Mobilitätsanbietern (E-Roller, Carsharing etc.)

Deine weiteren Aufgaben umfassen:
o Erstellung von quantitativen Umfragen
o Aufbereitung der Zwischenergebnisse
o Aufbereitung der Ergebnisse der gesamten Analysephase

Bewerbungsfrist: n.N.

Mehr Informationen findest du hier [12].

Job posting: PhD student within Traffic Systems, focusing on the calibration of network models Norrkoping, at Linköping University

Duties:
As a PhD student you will primarily devote yourself to your research. As a PhD student you are limited to work with education and administration up to 20 percent of full time.

Your PhD work will be conducted within the research project “Capacity calibration in dynamic transportation network models”, which is funded by the Swedish Transport Administration (Trafikverket). You will, jointly with researchers from Linköping University and the Swedish National Road and Transport Research Institute (VTI), develop and implement a new road network capacity calibration method. You will present your research at national and international conferences and publish your findings in international journals. You will demonstrate your results in an existing MATSim model system for the City of Stockholm.

Qualifications:
Qualified to PhD studentships are only those who are or have been admitted to graduate studies.

Your research will focus on the application of mathematical techniques to a concrete transportation modeling problem. A sound background in mathematical modeling, statistics and optimization is necessary. Programming skills, ideally in Java, are required. Transport-specific training is desirable but not necessary. A suitable background for the position is a Degree of Master of Science in Computer Science, Physics, Mathematics, Transportation, combined with a strong willingness-to-learn.

Good skills in spoken and written English are required.

Application deadline: 8th of September 2019

For more information please click here [13].

Job posting: Research Officer/PhD student at the Institute for Transport Planning and Systems of ETH Zürich

The Institute for Transport Planning and Systems of ETH Zürich is searching for the Chair of Transport Planning a

Research Officer/PhD student

in the area of

Measurement and Modelling of Travel Behaviour

The chair develops new methods for the measurement and modelling of travel and consumption behaviour. The focus will be on complex methods of surveying and tracking human behavour and the matching innovative econometric modelling approaches.  Urban Air  Mobility and long duration surveys will be two initial themes.

The ideal candidate has strong analytical abilities, ability to work in a team, and has a relevant Master-level degree in a relevant subject (economics/econometrics, spatial/transport planning, mathematics, statistics, geography, civil engineering etc.). Basic knowledge of transport planning and statistics is an advantage. Good written and spoken German and English are required. This 100% post is limited to six years. A disseration is possible and encouraged as part of this post.

For further information please contact Prof. K.W. Axhausen, Telefon +41 44 633 39 43, or Mrs. E. Burri, +41 44 633 31 05. Further information about the institute and the group can be found at www.ivt.ethz.ch [14].

We are looking forward to your online-application under “Measurement and modelling” until 30.7.2019. You can also contact Mrs. Corina Niescher, Human Resources, 8092 Zürich.

 Application deadline: 30.07.2019

Stellenanzeige: Studentische Hilfskraft an unserem Lehrstuhl

Unser Lehrstuhl für Verkehrssystemplanung und Verkehrstelematik sucht zum 15.08.2019 eine studentische Hilfskraft ohne Unterrichtsaufgaben auf der Basis von 40 Monatsstunden. Die Stelle ist zunächst auf den 31.12.2020 befristet.

Aufgabenbeschreibung:

  • Auswertung und Weiterverarbeitung von Daten,
  • Programmieraufgaben,
  • Nutzung von Verkehrsplanungssoftware,
  • Vorbereitung von Modellergebnissen zur Verwendung in der Lehre,
  • Durchführung von Literaturrecherchen

Erwünschte Kenntnisse und Fähigkeiten:
Kenntnisse in gängiger Verkehrsplanungssoftware (z.B. MATSim),
Kenntnisse in der Programmierung (z.B. JAVA), Kenntnisse in GISProgrammen (z.B. QGis).
Bewerberinnen und Bewerber sollten das 3. Bachelorsemester abgeschlossen haben.

Ihre schriftliche Bewerbung mit Lebenslauf, Immatrikulationsbescheinigung und ggf. aktueller Notenübersicht richten Sie bitte an Frau Stillarius bewerbung[at]vsp.tu-berlin.de mit der Kennziffer SHK02/2019 im Betreff.

Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Männern und Frauen sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Fachlich verantwortlich ist Prof. Dr. Kai Nagel.

Bewerbungsfrist:
12.07.2019

Im Zuge der Digitalisierung der Verwaltungsaufgaben an der Technischen Universität Berlin werden digitale Bewerbungen via E-Mail präferiert. Die Bewerbung in schriftlicher Form ist jedoch weiterhin möglich und werden gleichwertig berücksichtigt.

Stellenanzeige: Akademische Mitarbeiterin/akademischer Mitarbeiter an der Technischen Hochschule Wildau

An der Technischen Hochschule Wildau ist im Projekt „Maas L.A.B.S.“ ab sofort (spätestens zum 01.10 2019) die Stelle einer/eines Akademischen Mitarbeiterin/ akademischen Mitarbeiters in Vollzeit zu besetzen.

Die Stelle ist der Forschungsgruppe Verkehrslogistik unter der Leitung von Prof. Dr. Jens Wollenweber zugeordnet und zunächst auf 18 Monate befristet. Eine Verlängerung des Beschäftigungsverhältnisses wird angestrebt.

Aufgaben:
Sie werden als Projektmitarbeiterin/Projektmitarbeiter im Projekt Maas L.A.B.S. eingebunden. Im Rahmen des Projektes MaaS L.A.B.S. sind Sie an der Entwicklung neuer Mobilitätskonzepte beteiligt. Sie arbeiten eng mit ÖPNV-Carsharing- und Verkehrstechnologie-Unternehmen zusammen und konzipieren mit dem Team der Forschungsgruppe neue Mobilitätsangebote und (IT-basierte) Auskunfts- und Steuerungssysteme.

Anforderungsprofil:
Sie sind Berufseinsteiger/in oder haben bereits Erfahrungen im Berufsleben gesammelt und haben Lust sich in einem jungen und motivierten Team in einem gesellschaftlich und ökologisch relevanten Thema zu engagieren. Sie haben ein Hochschulstudium (Master oder Äquivalent) in den Bereichen Logistik, Verkehrswesen, Verkehrssystemtechnik, Geografie, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftsinformatik oder verwandte Arbeitsfelder mit dem Schwerpunkt auf Verkehr und Logistik abgeschlossen.
Falls Sie kurz vor dem Abschluss Ihres Studiums stehen, besteht die Möglichkeit eine auf dem Projekt MaaS L.A.B.S. basierende Masterarbeit anzufertigen.

Bewerbungsfrist: 26. Juli 2019

Mehr Informationen finden Sie hier [15].

Praktikum bei Volkswagen: Aufbereitung und Analyse verkehrsbezogener Simulationsdaten

Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link.

Stellenanzeige: One doctoral position in urban planning + One doctoral position in transport modelling at the University of Liege, Belgium

The research group Local Environment Management and Analysis (LEMA) of the University of Liege is seeking two doctoral candidates for conducting research on scientific projects strongly related to urban planning and mobility.

LEMA is presently involved in two major European projects:

  • SHELTER dedicated to Building a low-carbon, climate resilient future: climate action in support of the Paris Agreement (H2020 project) ;
  • Wal-e-Cities dedicated to the implementation of Smart City policies through adequate provision of Mobility services.

We are looking for highly motivated doctoral candidates to join our group and contribute to two on-going scientific research projects dealing with urban planning and transport.

1. Transport modelling. You are developing innovative methods the FEDER project "Wal-e-Cities". This project aims at the development of Smart Cities in the Walloon region of Belgium, focusing on the use of innovative (automated) data collection systems as a backbone to support this development. The successful candidate will perform research on the development of a traffic demonstrator, i.e. an agent-based travel demand framework. This explicitly takes into account the accumulation of data through means of ubiquitous sensor networks. You will be author on journal articles and conference presentations, and coordinate interactions between diverse project team members, and assure the administrative reporting of the project.

2. Urban resilience. You are in charge of several tasks of the European H2020 Shelter project (coordinated by Tecnalia, Spain). You are developing innovative tools to support community-based approaches for enhancing resilience of urban historic areas. This includes proposing new collaborative governance schemes to reduce risks related to major natural disasters in historic areas. The research addresses the 4 phases of disaster risk management 4 phases (prevention, preparedness, response and recovery). It will place great emphasis on the use of data driven technologies in promoting adaptive governance and community approaches. It is based on geosciences so as to extract spatial information and knowledge available through social media.

For more information please click here [16].

Expected starting date: September 2019
Application deadline: Application starts at the 1st of July

Stellenanzeige: Dipl.-Ing. / M.Sc. als Projektmitarbeiter oder Projektleiter (w/m/d) im Fachbereich Verkehrsmodelle und GIS

Als Dienstleister für die öffentliche Hand und private Unternehmen bearbeitet ARGUS
seit Jahren ein umfangreiches Aufgabenspektrum im Bereich Stadt- und Verkehrsplanung
und ist dabei ständig mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Inhaltlich
begleiten wir Erschließungsplanungen von der ersten Konzeption bis zur Bauüberwachung.

Im Fachbereich Modelle & GIS erstellen Sie flächendeckende Verkehrsanalysen und -prognosen und unterstützen die übrigen Fachbereiche bei anspruchsvollen Geodatenanalysen. Dabei arbeiten Sie täglich mit Visum und GIS und bereiten die Ergebnisse ansprechend, verständlich und entscheidungsrelevant für Kollegen und Auftraggeber auf.
Ihre Aufgaben:

  • Erstellung von Verkehrsnachfragemodellen und Verkehrsprognosen
  • Erarbeitung, Abstimmung und Dokumentation von Verkehrsuntersuchungen
  • Verwaltung und Auswertung verkehrsrelevanter Daten mit GIS
  • Enge Zusammenarbeit mit den Bereichen „Verkehrskonzepte“ und „Verkehrstechnik“

Mehr Informationen finden Sie hier [17].

Bewerbungsfrist: n. a.

Stellenanzeige: Forschungsgruppenleitung (m/w/d) in der Forschungsgruppe „Mobilität und Raum“ am Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung

Das ILS – Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung gGmbH ist ein außeruniversitäres Stadtforschungsinstitut mit Sitz in Dortmund, das die Dynamik und Vielgestaltigkeit des urbanen Wandels international vergleichend untersucht. Ziel unserer anwendungsorientierten Grundlagenforschung ist ein besseres Verständnis neuerer Urbanisierungsprozesse, um im aktiven Dialog mit Praxis, Politik und Gesellschaft inter- und transdisziplinär Erkenntnisse für eine sozial, ökologisch und ökonomisch nachhaltige Transformation und Gestaltung urbaner Räume auf unterschiedlichen räumlichen Maßstabsebenen zu erarbeiten.

Gewünschte Qualifikationen:

  • Abgeschlossene Promotion
  • Sehr gute Fachkenntnisse im Bereich der Mobilitätsforschung sowie der Stadt-, Regional- und Raumentwicklung und eine entsprechend integrierte wissenschaftliche Perspektive,
  • Hohes Maß an Leitungs- und Kommunikationskompetenz sowie Erfahrungen in der Leitung von größeren Drittmittelprojekten,
  • Fundierte Kenntnisse in quantitativen und qualitativen empirischen Forschungsmethoden,
  • Sehr gute Kommunikations- und Strukturierungsfähigkeit, Teamfähigkeit sowie ausgeprägte Eigeninitiative und die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen,
  • Erfahrungen in der wissenschaftlichen Zusammenarbeit mit internationalen Projektpartnern
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift


Mehr Informationen finden Sie hier [18].

Bewerbungsfrist: 15.07.2019

Wiss. Mitarbeiterin/Mitarbeiter an der TU Darmstadt

Am Institut für Verkehrsplanung und Verkehrstechnik (Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften) der Technischen Universität Darmstadt ist ab August 2019 die Stelle für eine/n Wiss. Mitarbeiterin/Mitarbeiter zu besetzen. Das Arbeitsverhältnis ist zunächst auf 3 Jahre befristet. Eine weitergehende Beschäftigungsdauer wird angestrebt.

Wir legen an unserem Institut großen Wert auf die interdisziplinäre Gestaltung von Forschung und Lehre. Dabei pflegt das Institut einen regen internationalen Austausch. Die Schwerpunkte unserer Tätigkeiten liegen im Verkehrsmanagement einschließlich Verkehrsplanung und Bewertungsverfahren, Verkehrstelematik und Lichtsignalsteuerung, Störfallmanagement und intermodale Reisendenstromlenkung sowie Umwelt- und Gesundheitswirkungen des Verkehrs. Das neue Teammitglied soll beispielsweise in der Forschung zur oberleitungsgebundenen Stromversorgung des Schwerverkehrs auf Autobahnen (eHighway) eingesetzt werden.

Mehr Informationen finden Sie hier [19].

Bewerbungsfrist: 25. Juni 2019

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in an der TU Kaiserslautern

Im Fachbereich Bauingenieurwesen der Technischen Universität Kaiserslautern ist zum nächstmöglichenZeitpunkt folgende Stelle zu besetzen: Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Das Institut für Mobilität & Verkehr ist ein Fachgebiet innerhalb des Fachbereiches Bauingenieurwesen an der Technischen Universität Kaiserslautern. Aktuelle Forschungsthemen liegen in den Bereichen: alternative Antriebe im Verkehr, Gestaltung innovativer und zukunftsfähiger Mobilität, Stärkung des Umweltverbunds, Mobilitätsverhaltens, Verkehrsmodellierung sowie Verkehrssicherheit. In der Lehre werden insbesondere die Studiengänge Bauingenieurwesen sowie Raum- und Umweltplanung betreut.

Unser Anforderungsprofil:

  •  Abgeschlossenes wissenschaftliches Universitätsstudium (Diplom, Master) der Verkehrsplanung, des Bauingenieurwesens, der Raum- und Umweltplanung oder der Geographie jeweils mit verkehrswissenschaftlicher Vertiefung oder mit vergleichbarer Studienqualifikation
  • Grundkenntnisse zukunftsfähiger Verkehrskonzepte und Antriebstechnologien erwünscht
  • Grundkenntnisse der empirischen Verkehrsforschung mit qualitativen und quantitativen Methoden erwünscht
  • Grundkenntnisse im Umgang mit CAD, GIS und Simulationen erwünscht
  • Fähigkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten, analytisches Denkvermögen sowie sicheres Auftreten und Teamfähigkeit

Weitere Informationen hier [20].

Bewerbungsfrist: 16.08.2019

Master thesis: Evaluate MATSim results using TomTom-LiveTraffic data as ground truth | TomTom (Compensated 20h/week)

Mega Cities and growing urban areas face a growing risk of daily traffic collapse. To ensure individual mobility and improve the life quality in urban areas, an advanced prescriptive traffic management is needed. The latter has to accurately predict the impact of traffic policies and optimize the traffic flow in cities. Here we focus on the first crucial step, the accurate prediction of traffic, which has a huge potential to improve routing and builds the foundation of any prescriptive traffic management.

We envision to combine the expertise in the domain of traffic models - provided by Prof. Kai Nagel and his group - with the capability to measure traffic with a high precision - provided by TomTom with its award-winning LiveTraffic service. The traffic model is based on the very successful open-source framework MATSim which allows to model traffic on macroscopic scales using an agent-based (microscopic) approach. The main goal of the master thesis is to evaluate MATSim speed predictions using TomTom-LiveTraffic data as ground truth. Furthermore, it will be investigated how TomTom data can be fed into MATSim simulations to improve the prediction.

For more information please click here [21].

Job posting: PhD position in complex systems and data analysis at the University of Duisburg/Essen

Are you fascinated by interdisciplinary analyses of complex systems? If yes, you might be interested in this position.

Complex systems with thousands of interacting participants often behave in a surprising way and can strongly react to local influences, similar to phase transitions. In this project we analyse traffic on the freeway network which strongly reacts to construction sites, major social events, weather conditions or accidents. In particular we want to investigate correlations of traffic flow in freeway networks, in a joint project with the group of Michael Schreckenberg. We will analyse large amounts of data. The project combines statistical research and the development of new methods and models based on empirical information.

We have a PhD Position (three years, 100% of a full time position) to ll. Good programming skills are helpful, but not mandatory. More important is enthusiasm for interdisciplinary work and complex systems and great interest in data analysis. You should enjoy working in a team!

For more information please click here [22].

Application deadline: Until the position is filled


Stellenanzeige: UniversitätsassistentIn – Dissertationsstelle an der Universität Innsbruck

Das Institut für Infrastruktur der Universität Innsbruck, Arbeitsbereich Intelligente Verkehrssysteme sucht ehestmöglich eine/n UniversitätsassistentIn für den Bereich Verkehrswesen mit einem Beschäftigungsausmaß von 25 Stunden/Woche für eine Dauer von vier Jahren.

Hauptaufgaben: Selbständige Forschung (Dissertation) im Bereich Verkehrswesen (Verkehrsplanung, Verkehrstechnik oder Wegebau); Mitarbeit im Forschungs‐, Lehr‐ und Prüfungsbetrieb des Arbeitsbereichs; Eigene Lehre; Mitwirkung an Organisations‐ und Verwaltungsaufgaben; Aus‐ und Weiterbildung. Eine zusätzliche, das Beschäftigungsausmaß ergänzende Mitarbeit an Forschungsprojekten ist möglich und erwünscht.

Erforderliche Qualifikation: Abgeschlossenes einschlägiges Diplom‐ oder Masterstudium (z.B. Umwelt‐ oder Bauingenieurwissenschaften oder ein anderes Studium mit Vertiefung im Verkehrsbereich). Kenntnisse und Erfahrungen mit Software zur Verkehrsplanung und/oder in der Straßen‐ oder Eisenbahntrassierung von Vorteil; Eigenständigkeit, Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit; sehr gute Deutschkenntnisse (Wort und Schrift).

Bewerbungsfrist: 20.06.2019

Mehr Informationen finden Sie hier [23].

Job posting: Postdoctoral Fellow Positions in Transportation Systems Srinivas Peeta, Ph.D., Georgia Tech

Postdoctoral fellow positions are available broadly in the transportation systems domain.
Candidates with multidisciplinary perspectives in autonomous, connected, and/or sharedmobility
transportation are especially encouraged to apply. Appointees will be involved in
research efforts in one or more of the following: network modeling, optimization,
control, driving-simulator environments, simulation, methods in learning, data analytics,
econometric modeling, system-of-systems, etc. Duties include conducting original
research, disseminating research findings, mentoring students, managing projects, and
participating in collaborative research and proposal efforts. Opportunities for teaching
experience will also be available. The positions are open immediately, and appointments
are for one year, with a possibility for renewal.

Candidates should have a Ph.D. in transportation systems, operations research, control,
systems engineering, psychology, or other related disciplines. They should have excellent
communication and writing skills, and be fluent in English.

Application deadline: Applications will continue to be accepted until the positions are filled.
For more information please click here [24].

Stellenanzeige: Hochschulpraktikum beim DLR (Braunschweig): Unterstützung bei der Evaluation von Bewertungsmodellen für innovative Mobilitätskonzepte

Unterstützung bei der Evaluation von Bewertungsmodellen für innovative Mobilitätskonzepte

https://www.dlr.de/dlr/jobs/desktopdefault.aspx/tabid-10596/1003_read-33754/ [25]

Ihre Mission:

Demand-Responsive Transport (DRT), auch Ridepooling genannt, sind digitale Mobilitätskonzepte mit einem hohen Grad an zeitlicher und räumlicher Flexibilität, bei denen Fahrtwünsche unterschiedlicher Fahrgäste im Sinne einer Mobility as a Service in Echtzeit gebündelt werden. Eine spannende Forschungsfrage in diesem Kontext ist, welche Preis- und Reisezeitmodelle diesen Mobilitätskonzepten zugrunde liegen müssen, um einen erforderlichen Grad an Rentabilität zu erzeugen. Damit diese Modelle für unterschiedliche Untersuchungsräume und unter unterschiedlichen Rahmenbedingungen aussagekräftig sind, ist eine Sicherstellung der Übertragbarkeit der Modelle notwendig.

Im Rahmen Ihres Praktikums wirken Sie an der Sicherstellung der Qualität von Bewertungsmodellen mit. Durch Ihre sehr guten Kenntnisse der Grundsätze des wissenschaftlichen Arbeitens und Ihre Fähigkeit zur ergebnisorientierten Online- und Literaturrecherche leisten Sie einen wertvollen Beitrag zur Evaluation von Bewertungsmodellen für innovative Mobilitätskonzepte im öffentlichen Nahverkehr.

Nach Absprache besteht auch die Möglichkeit, die durchzuführenden Aufgaben zu einer Abschlussarbeit (Bachelorarbeit) zu ergänzen.

Ihre Aufgaben umfassen:

  • Unterstützung bei der Evaluation von Bewertungsmodellen für innovative Mobilitätskonzepte im öffentlichen Nahverkehr
  • Desktop Research zu Grundsätzen der Qualitätssicherung wissenschaftlicher Modelle, insbesondere der Übertragbarkeit
  • Aufbereitung der Rechercheergebnisse in textueller und präsentationsfähiger Form

Ihre Qualifikation:

  • derzeit im Bachelorstudium des Verkehrswesens, des Wirtschaftsingenieurswesen oder ähnlicher Studienfächer, gerne mit Vertiefungsrichtung Verkehr
  • sehr gute Fähigkeiten zur wissenschaftlichen Recherche, sehr gute Kenntnisse des wissenschaftlichen Arbeitens
  • Fähigkeit zum organisierten, selbstständigen und lösungsorientierten Arbeiten
  • idealerweise Interesse an Themen des öffentlichen Personennahverkehrs und dessen Bewertung

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Stellenanzeige: Hochschulpraktikum beim DLR (Braunschweig): Unterstützung bei der Generierung eines Szenarios in der Simulationssoftware MATSim

Unterstützung bei der Generierung eines Szenarios in der Simulationssoftware MATSim

https://www.dlr.de/dlr/jobs/desktopdefault.aspx/tabid-10596/1003_read-33751/ [26]

Ihre Mission:

Demand-Responsive-Transport (DRT), auch Ridepooling genannt, sind digitale Mobilitätskonzepte mit einem hohen Grad an zeitlicher und räumlicher Flexibilität, bei denen Fahrtwünsche unterschiedlicher Fahrgäste im Sinne einer Mobility as a Service in Echtzeit gebündelt werden. Eine spannende Forschungsfrage in diesem Kontext ist, welche Preis- und Reisezeitmodelle diesen Mobilitätskonzepten zugrunde liegen müssen, um einen erforderlichen Grad an Rentabilität zu erzeugen.

Im Rahmen Ihres Praktikums wirken Sie an der Generierung eines Szenarios in der Simulationssoftware MATSim mit.. Durch Ihre Erfahrungen in der Arbeit mit javabasierten Simulationssoftwares Ihre Fähigkeit zum organisierten, selbstständigen und lösungsorientierten Arbeiten leisten Sie einen wertvollen Beitrag zur Analyse und Entwicklung von Geschäftsmodellen für innovative Mobilitätskonzepte im öffentlichen Nahverkehr.

Ihre Aufgaben umfassen:

  • Unterstützung bei der Generierung eines Szenarios in der Simulationssoftware MATSim (insbesondere MaaS Module)
  • begründete Auswahl geeigneter Annahmen im Modell
  • Durchführung von Testläufen

Ihre Qualifikation:

  • derzeit im Masterstudium oder fortgeschrittenen Bachelorstudium des Verkehrswesens, des Wirtschaftsingenieurswesen, der Wirtschaftsinformatik, der Informatik oder ähnlicher Studienfächer, gerne mit Vertiefungsrichtung Verkehr
  • gute Kenntnisse in MATSim, idealerweise Erfahrungen mit dem MaaS Module
  • Kenntnisse der Programmiersprache Java sowie idealerweise Erfahrungen mit der Entwicklungsumgebung Eclipse
  • Erfahrungen mit wissenschaftlicher Recherche
  • Fähigkeit zum organisierten, selbstständigen und lösungsorientierten Arbeiten
  • idealerweise Interesse an Themen des öffentlichen Personennahverkehrs und dessen Bewertung

Ihr Start:

Freuen Sie sich auf einen Arbeitgeber, der Ihr Engagement zu schätzen weiß und Ihre Entwicklung durch vielfältige Qualifizierungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten fördert. Unser einzigartiges Arbeitsumfeld bietet Ihnen Gestaltungsfreiräume und eine unvergleichbare Infrastruktur, in der Sie Ihre Mission verwirklichen können. Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf sowie Chancengleichheit von Personen aller Geschlechter (m/w/d) sind wichtiger Bestandteil unserer Personalpolitik. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugen wir bei fachlicher Eignung.

Job posting: Research Associate in Data Collection and Model Estimation of FAV Acceptance at Newscastle University/Ryerson University

Newcastle University, in collaboration with Ryerson University, are seeking to appoint a Research Associate on a project on the Role of Social Conformity in the Acceptance of Autonomous Vehicles.

The project aims to understand and model the conditions under which citizens would accept to be part of an urban environment where traffic includes full autonomous vehicles (FAV) and to use them as a public transport means. In particular, the research project deals with theoretical questions about social conformity and acceptance of innovations, autonomous vehicles, and will need extensive data collection including stated preference surveys, virtual reality laboratory experiments and demand model estimation.

You will be an outstanding applicant with a strong record of and interest in interdisciplinary work in the following fields: transport planning and economics, marketing, behavioural analysis, behavioural economics, choice modelling, social sciences, and mathematical psychology; and you will hold a PhD in transport, marketing, behavioural economics, mathematical psychology or closely related fields. You are expected to closely work in collaboration with Ryerson University and to spend 12 weeks in Canada over the three years of the project.

This is a full time, fixed term post for 36 months or until 31st May 2022, whichever is soonest.Salary: £30,395 - £39,610 per annum
Informal Enquiries: Prof. Elisabetta Cherchi, Elisabetta.Cherchi@newcastle.ac.uk

Application deadline: 2. June 2019
For more information please click here [27].

Job posting: Lecturer in Transport Modelling and Machine Learning (Assisting Professor)

UCL MaaSLab has an opening for a Lecturer in Transport Modelling and Machine Learning. This is a permanent faculty position (not tenure; equivalent to Assistant Professor).

The Lecturer will be a core member of UCL MaaSLab [28]. The successful candidate will contribute to:

i. the current research in transport models using machine learning techniques and expand it,

ii. the supervision of PhD students and teaching for the new MSc Program in Energy Systems and Data Analytics,

iii. expansion of MaaSLab’s research portfolio by leading national and international grant applications,

iv. MaaSLab’s publication record,

v. managing and working for the research projects and daily operations of MaaSLab, and

vi. the enterprise activity of MaaSLab.

Key Requirements:

The successful candidate shall hold a PhD or be near to completion, or have commensurate research experience in computer science, transport, software engineering, data science, mathematics, geoinformatics or related fields. She/He shall have skills in developing transport models using machine learning (e.g. transport simulation models, dynamic travel behaviour modelling for new on-demand mobility services, traffic simulation, econometric modelling, machine learning applications for transport demand prediction etc.). The candidate shall also have excellent knowledge of a programming language (i.e. Python, C++, MATLAB, R etc.) and evidence of accessing and handling different types of quantitative data (e.g. geolocation, timeseries, mobile phone data, travel patterns etc.).

If you have any queries regarding the vacancy or the application process, please contact: bseer-recruitment@ucl.ac.uk [29] 


Application deadline: 9th of June 2019
For more information please click here [30].

Bekanntmachung DRIVE-E: Das studentische Nachwuchsprogramm

Sehr geehrte Damen und Herren,
die neue Bewerbungsrunde für das DRIVE-E-Programm, das studentische Nachwuchsprogramm für Elektromobilität des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Fraunhofer-Gesellschaft, ist gestartet.
Wir würden uns freuen, wenn Sie Ihre Studierenden mit der angefügten Präsentation im Rahmen Ihrer Lehrveranstaltungen oder über weitere Kanäle auf die DRIVE-E-Akademie und die DRIVE-E-Studienpreise hinweisen.
Die diesjährige DRIVE-E-Akademie findet vom 16.-22. September 2019 am Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie IISB in Erlangen statt. Die Teilnehmenden erwarten wieder exklusive Einblicke in die Theorie und Praxis der Elektromobilität, etwa bei Vorträgen von ExpertInnen aus Wissenschaft und Wirtschaft, sowie Exkursionen zu namhaften Automobilherstellern und Zulieferern oder kleinen und mittelständischen Unternehmen.
Auf die Gewinner der DRIVE-E-Studienpreise 2019 warten bis zu 6.000 Euro für ihre herausragenden Studien-, Projekt- oder Abschlussarbeiten.
Sie sollten bereits von uns zusätzlich Informationsmaterial auf dem Postweg erhalten haben, wir bitten Sie, dieses auszulegen.
Bewerbungen für beide Module sind unabhängig voneinander bis zum 30. Juni 2019, 12 Uhr MESZ, ausschließlich online über die Website www.drive-e.org<http://www.drive-e.org/ [31]> möglich. Dort finden Sie auch alles Wissenswerte zum DRIVE-E-Programm.
Wir bedanken uns herzlich für Ihre Unterstützung.
Mit freundlichen Grüßen
Valentin Willaredt

Stellenanzeige: PhD Opportunity to Work on Automated Data Acquisition Methods for Transportation and Land-use Modeling

The PhD student will be part of the Canada Excellence Research Chair (CERC) in Smart, Sustainable and Resilient Communities and Cities at Concordia University. The student will be located in either the department of Computer Science and Software Engineering (CSSE) or Geography, Planning and the Environment. The student will be supervised by Prof. Ursula Eicker of the CERC, Assoc. Prof. Zachary Patterson of the TRIP Lab and Assoc. Prof. Charalambos Poullis of the ICT Lab.

PhD Research Topic:

The PhD student’s direct research will involve the development of machine learning and artificial intelligence methods to automatically acquire and process data for use in transportation and land-use modeling. Data that will be acquired and processed include remotely sensed, passively collected data from various existing and emerging collection methods including smartphones.

Expertise required:

• Spatial database programming and management (e.g. Postgres/PostGIS, etc.)
• Python, JavaScript, Processing
• Socket programming, distributed systems
• Machine learning and information fusion

Start:
Immediately

Funding:
Competitive funding will be provided to the student including international fee remission bursaries.

For more information, or to apply, please contact:

Ursula Eicker (ursula.eicker@concordia.ca [32]), Zachary Patterson (zachary.patterson@concordia.ca [33]) or Charalambos (Charis) Poullis (charalambos@poullis.org [34]).

When applying please send us your latest C.V., 1-page research statement, and 1 representative research article (if available).

Stellenanzeige: Hochschulpraktikum bei den Schweizerischen Bundesbahnen (SBB)

Hochschulpraktikum bei der Schweizerischen Bundesbahn
Bern, per 1. Juni 2019, 80-100%

Machen Sie was Großes. Bewegen Sie mit uns die Schweiz als Hochschulpraktikant/in Raum und Mobilität. Entwickeln Sie mit modernsten Methoden und Prozessen nicht nur unsere IT-Lösungen, sondern die Mobilität der ganzen Schweiz weiter. In einem von über 150 Berufen bei der SBB.

Das können Sie bewegen.

  • Selbständige Bearbeitung von Aufgaben an der Schnittstelle zwischen Verkehrs- und Raumplanung.
  • Bearbeitung von interessanten Fragestellungen im Bereich der Verkehrmodellierung und Data Science/ Data Analytics, abhängig von Interessen und Hintergrund.
  • Dokumentation der Arbeiten sowie Aufbereitung der Ergebnisse für die Kommunikation.
  • Kennenlernen von anderen Hochschulpraktikanten/innen und Aufbau eines Netzwerks über Ihren Einsatzbereich hinaus durch das Hochschulpraktikanten-Rahmenprogramm. 

Das bringen Sie mit:

  • Hochschulstudium mit technischer Ausrichtung (abgeschlossen oder kurz vor dem Abschluss).
  • Erfahrung im Umgang mit räumlichen Daten oder in der Anwendung von Verkehrsmodellen.
  • Programmierkenntnisse von Vorteil (idealerweise in Python).
  • Ausgeprägte analytische Fähigkeiten, eine rasche Auffassungsgabe, hohe Selbständigkeit sowie lösungsorientiertes Handeln.
  • Ausgeprägtes Interesse an Fragestellungen des öffentlichen Verkehrs.
  • Sehr gute Kenntnisse in Deutsch und/oder Französisch.

Noch Fragen?

Zum Bewerbungsprozess:
SBB AG
Human Resources - Sourcing, Recruiting & Talents
Telefon + 41 (0) 51 220 20 29
recruiting@sbb.ch [35]
FAQ zur Bewerbung

Zur Stelle:
Frau Y. Tissot
Telefon +41 79 296 37 70

Mehr Informationen finden Sie hier [36].

Stellenanzeige: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in Verkehrsplanung an der Uni Kassel

Im Fachbereich Bauingenieur- und Umweltingenieurwesen, Fachgebiet Verkehrsplanung und Verkehrssysteme (Prof. Dr.-Ing Carsten Sommer), sind baldmöglichst folgende Stellen zu besetzen:
1,5 Wiss. Mitarbeiter/-in (m/w/d) EG 13 TV-H, befristet, Vollzeit/Teilzeit (derzeit 40 bzw. 20 Wochenstunden). Die Stellen sind zunächst bis zum 31.03.2022 im Rahmen des Vorhabens „Social2Mobility: Mehr soziale Teilhabe durch integrierte Raum-, Verkehrs- und Sozialplanung“ befristet (§ 2 Abs. 2 WissZeitVG). Möglichkeiten zur Promotion sind gegeben.
Verlängerungen werden angestrebt.

Aufgaben:

  • Aufbereitung des nationalen und internationalen Forschungsstands zu sozialer Teilhabe in Verbindung mit Mobilität
  • Konzeption einer quantitativen Haushaltsbefragung zur Mobilität, Analyse und Auswertung der Befragungsergebnisse
  • Weiterentwicklung von Planungsverfahren unter Berücksichtigung der sozialen Dimension der Nachhaltigkeit
  • Veröffentlichung der Forschungsergebnisse in wissenschaftlichen Zeitschriften
  • Präsentation und Diskussion der Forschungsergebnisse auf Tagungen

Voraussetzungen:

  • Ein mit mindestens gutem Erfolg abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Diplom) im Bereich des Verkehrswesens, vorzugsweise in den Studiengängen Verkehrsingenieurwesen, Bauingenieurwesen, Umweltingenieurwesen, Wirtschaftsingenieurwesen, Stadtplanung, Raumplanung, Informatik, Mathematik, Verkehrswirtschaft oder Geographie
  • Gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift

Bewerbungsfrist: 06.05.2019
Weitere Informationen hier [37].

Stellenanzeige/job posting: Wiss. Mitarbeiter*in (d/m/w) / Research assistant at TU Berlin

Wir, das Institut für Verkehrssystemplanung und Verkehrstelematik, suchen zum schnellstmöglichen Zeitpunkt  eine/n Wissenschaftlichen Mitarbeiter/in für folgende Aufgaben:

  • Mitarbeit im Forschungsprojekt „Analyse von Strategien zur vollständigen Dekarbonisierung des urbanen Verkehrs“, gefördert von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Projektinhalt sind die Identifikation geeigneter technischer Konzepte und die Analyse von Strategien zur vollständigen Dekarbonisierung des Verkehrs in urbanen Räumen, z.B. durch Elektromobilität. Hierbei werden die finanziellen und ökologischen Konsequenzen einer Transformation zu einem vollständig dekarbonisierten Verkehrssystem sektorübergreifend und unter Berücksichtigung von Beschaffung, Betrieb und Entsorgung quantifiziert, wozu die agenten-basierten Verkehrsplanungssoftware MATSim (www.matsim.org) eingesetzt wird.
  • Mitarbeit am Fachgebiet in Forschung sowie Unterstützung der Lehre.
  • Weiterentwicklung von Multiagentensimulationsmodellen in MATSim.
  • Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Partnern.
  • In Verbindung mit der ausgeschriebenen Tätigkeit ist die Durchführung einer Promotion möglich und ausdrücklich erwünscht.

We, the Institute für Transport Systems Planning and Transport Telematics, are searching for a research assistant with the following tasks:

  • Collaboration in the research project "Analysis of strategies for the complete decarbonisation of urban transport", funded by the German Research Foundation (DFG). The project deals with the identification of suitable technical concepts
    and the analysis of strategies for the complete decarbonisation of traffic in urban areas, e.g. based on electric mobility. The financial and environmental consequences of the transformation into a fully decarbonised transport system will be quantified, taking into account procurement, operations, and disposal, using the agent-based transport planning software MATSim (www.matsim.org [38]).
  • Collaboration in research and teaching.
  • Further development of multi-agent simulation models in MATSim.
  • Cooperation with national and international partners.
  • It is possible and encouraged to pursue a doctoral degree within the context of the position.

Bewerbungsfrist/application deadline: 10. Mai/May 2019

Weitere Informationen hier [39].
For more information in English please click here [40].

Stellenanzeige: SHK-Stelle ohne Unterrichtsaufgaben am Fachgebiet Wirtschaftsverkehr

Wir suchen zum schnellstmöglichen Zeitpunkt eine studentische Hilfskraft ohne Unterrichtsaufgaben am Fachgebiet Wirtschaftsverkehr. Die Arbeitszeit beträgt 40 Monatsstunden. Der Vertrag ist bis zum 31.03.2021 befristet.

Aufgabengebiet:

Mitarbeit in den DFG-geförderten Projekten „Frachtführer und ihre Interaktionen mit dem Verkehrsfluss“ und „Versender und ihre Interaktionen mit den Transportmärkten“. Das Aufgabengebiet kann einzelne oder mehrere der folgenden Tätigkeiten umfassen: Die Auswertung und Weiterverarbeitung von Daten; Nutzung und ggf. Weiterentwicklung der Verkehrsplanungssoftware MATSim; Nutzung und ggf. Weiterentwicklung der Tourenplanungssoftware jsprit; Aufbereitung, Auswertung und Dokumentation der Ergebnisse, allgemeine Programmierarbeiten, Durchführen von Literaturrecherchen.

Erwünschte Kenntnisse und Fähigkeiten:
Sie absolvieren z. Zt. ein Hochschulstudium zum Beispiel im Bereich Ingenieurwesen, Informatik, o.ä. - idealerweise mit Vertiefung oder Nebenfach im Bereich Verkehr. Sie verfügen über Kenntnisse und Erfahrung in der Programmierung mit JAVA sowie über sehr gute Deutsch- und gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.
Erwünscht sind grundlegende Kenntnis im Umgang mit MATSim (z.B. aus dem Modul „Multi-Agent Transport Simulation“) sowie grundlegende Kenntnisse mit Tourenplanungssoftware (z.B. jsprit). Sie verfügen über erste Erfahrungen mit größeren Programmierprojekten und der Benutzung von Versionierungs- und Shared-Programming-Infrastrukturen, z.B. Git/GitHub. Sie haben Interesse an der Bearbeitung verkehrlicher Fragestellung und sind mindestens mindestens 1 Jahr verfügbar.

Vertragsdauer: sofort-31.03.2021

Fachlich verantwortlich: Prof. Dr. Gernot Liedtke

Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Männern und Frauen sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.
Die Bewerbung richten Sie bitte mit der Kennziffer SHK 01/2019/Fracht II an sekretariat@vsp.tu-berlin.de [41].

Bewerbungsfrist: 6.05.2019

Stellenanzeige: Akademische/r Mitarbeiter/in am Karlsruher Institut für Technologie

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Vergütungsgruppe 13, TV‐L, befristet, für das Institut für Verkehrswesen eine/n akademische/n Mitarbeiter/in (m/w/d).

Wir suchen für diese Position bevorzugt eine Absolventin oder einen Absolventen der Ingenieurs‐, Wirtschaftswissenschaften oder verwandter Studiengänge (Informatik, Verkehrswissenschaft, Statistik, Stadt‐ oder Raumplanung etc.).

Die zu bearbeitenden Themen decken ein interdisziplinäres Spektrum ab, wobei die Schwerpunkte bei der Modellierung von Verkehrsnachfrage im Personen‐ und Wirtschaftsverkehr auf der Grundlage empirischer Mobilitätsdaten liegen. Hierfür werden sowohl ingenieur‐ wie auch sozialwissenschaftliche Methoden eingesetzt. Voraussetzung für die Position ist ein mit dem Master oder Diplom abgeschlossenes Hochschulschulstudium.

Mehr informationen finden Sie hier [42].

Bewerbungsfrist: 15.05.2019

Jobposting: STEAM Interdisciplinary Post-Doctoral Research Program at the Ohio State University

The STEAM Factory is a grassroots faculty network within the Ohio State University committed to collaboration and innovation in research, outreach, and education.

As a STEAM Postdoctoral researcher, you will have the opportunity to work with faculty from almost every discipline (https://steamfactory.osu.edu/directory). On a day-to-day basis, you would be expected to work directly with at least two core faculty mentors and their research groups, establishing a joint project that has potential for broader impact and innovative inquiry. Successful applicants will also be responsible (30-40% time) for developing new initiatives and managing ongoing programs at STEAM that further its mission of research collaboration and outreach. Scholars should be engaged in both their academic field and the local or regional community. Scholars are expected to be in residence at The STEAM Factory, 400 West Rich Street, Columbus OH, but will interact with their mentors regularly and will be provided travel funds to attend conferences. The STEAM Factory is a diverse and community-driven environment—we expect you to thrive in such a setting and contribute to it.

There are two themes from whitch you can choose from:
Theme 1: Future of Mobility & Smart Cities
Theme 2: Sustainable Urban Systems

Application deadline: None, until the position is filled, with priority given to applications received by April 15, 2019.

For more information please click here [43].

Stellenanzeige: SHK-Stelle an unserem Fachgebiet

Ab dem 1.05. suchen wir für unser Fachgebiet Verkehrssystemplanung und Verkehrstelematik eine studentische Hilfskraft ohne Unterrichtsaufgaben auf Basis von 40 Monatsstunden. Evtl. kann die Einstellung auch schon früher erfolgen.

Aufgabengebiet:
Auswertung und Weiterverarbeitung von Daten, Programmieraufgaben, Nutzung von Verkehrsplanungssoftware, Vorbereitung von Modellergebnissen zur Verwendung in der Lehre, Durchführung von Literaturrecherchen.

Erwünschte Kenntnisse und Fähigkeiten:
Kenntnisse in gängiger Verkehrsplanungssoftware (z.B. MATSim), Kenntnisse in der Programmierung (z.B. JAVA), Kenntnisse in GIS-Programmen (z.B. QGis).
Bewerber/Innen solltenn außerdem das 3.Bachelorsemester abgeschlossen haben.

Fachlich verantwortlich: Prof. Dr. Kai Nagel

Ihre schriftliche Bewerbung mit Lebenslauf, Immatrikulationsbescheinigung und ggf. aktueller Notenübersicht richten Sie bitte an:

Technische Universität Berlin
FG Verkehrssystemplanung und Verkehrstelematik
Sek. SG 12
Salzufer 17-19
10587 Berlin

oder per Mail an:
Frau Andrea Stillarius
sekretariat@vsp.tu-berlin.de

Zur Wahrung der Chancegleichheit zwischen Männern und Frauen sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Einstellungszeitraum: sofort, befristet bis 31.03.2021

Bewerbungsfrist: 03.04.2019

Stellenanzeige: Praktikant/in Verkehrsplanung- und technik bei der PTV Group

Die PTV Group (Planung Transport Verkehr) in Karlsruhe sucht eine/n vollzeit Praktikant/in im Bereich der Verkehrsplanung- und technik.

Deine Aufgaben

• Du arbeitest an spannenden und aktuellen Projekten mit und entwickelst mit uns zusammen Mobilitätslösungen.
• Hierbei bekommst Du Einblicke in verschiedene Bereiche der Verkehrsplanung und -technik: angefangen bei Entwurfsskizzen und der Maßnahmenentwicklung über Signalisierungskonzepte und Leistungsfähigkeitsuntersuchungen bis hin zur modellbasierten Verkehrsplanung.
• Du bearbeitest mikroskopische Simulationen und makroskopische Modelle. Dabei hast Du alle Verkehrsarten im Blick – Individualverkehr, Öffentlicher Verkehr sowie Fuß- und Radverkehr.
• Die Projekte, an denen du mitarbeitest, reichen von innerstädtischen Knotenpunkten über zusammenhängende Autobahnabschnitte bis hin zur Gesamtbetrachtung einer Stadt oder
Region.

Dein Profil
• Studium mit Ausrichtung oder Vertiefung im Verkehrswesen.
• Interesse daran, unsere Softwareprodukte PTV VISUM oder PTV VISSIM kennenzulernen oder
bereits Grundkenntnisse im Umgang damit.
• Erfahrung im Umgang mit MS Office.
• Du hast Spaß am selbstständigen und kreativen Arbeiten und bringst gerne Deine Ideen ein.

Bewerbungsfrist: Nicht angegeben

Weitere Informationen hier [44].

Stellenanzeige: Wiss. Mitarbeiter/-in für das Themengebiet kooperative intelligente Verkehrssysteme an der Uni Kassel

Die Stelle wird im Institut für Verkehrswesen - Fachgebiet Verkehrstechnik und Transportlogistik von Prof. Dr. Hoyer ausgeschrieben.

Aufgaben:

Zusammen mit unseren Projektpartnern arbeiten Sie an der prototypischen Umsetzung, Erprobung und Bewertung neuartiger Verfahren aus dem Bereich Kooperativer Intelligenter Verkehrssysteme mit. Diese Systeme bieten eine große Bandbreite an vielversprechenden Lösungen für ausgewählte Probleme des Straßenverkehrs. In unserem Fokus stehen hierbei beispielsweise die Führung von Großraum- und Schwertransporten auf der Grundlage aktueller Verkehrsdaten und die Abschätzung und Vorhersage des Unfallgefahrenpotenzials auf der Basis von historischen Unfall- und aktuellen Verkehrs- und Fahrtverlaufsdaten etwa zur Vermeidung von Wildwechselunfällen.
Zu Ihren Aufgaben gehören u. a. das systematische Erschließen von Expertenwissen, die Erarbeitung von Informationsstrategien, die Erprobung und Bewertung der entwickelten Verfahren sowohl in einer Simulationsumgebung als auch im realen Straßenverkehr.

Voraussetzungen:
Erwartet werden ein guter wissenschaftlicher Universitätsabschluss (Master bzw. Diplom) eines ingenieur- oder naturwissenschaftlichen Studiums mit einschlägigen Kenntnissen aus mindestens einem der nachfolgenden Themenfelder: Datenanalytik, Mustererkennung, maschinelle Lernverfahren, Prognoseverfahren und/oder Straßenverkehrstechnik, Verkehrstelematik, Verkehrssimulation, Evaluations- und Bewertungsverfahren. Darüber hinaus sind die Fähigkeit zur eigenständigen Bearbeitung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten, ein sicheres Auftreten und die Bereitschaft zum teamorientierten Arbeiten in einem interdisziplinären Umfeld erforderlich. Das Beherrschen der deutschen Sprache fließend in Wort und Schrift sowie gute Englischkenntnisse werden vorausgesetzt.

Bewerbungsfrist: 17.03.2019

Weitere Informationen hier [45].

Stellenanzeige: Sachbearbeiter (m/w/d) grenzüberschreitender Linienverkehr und nichtbundeseigene Eisenbahnunternehmen

Das Landesamt für Bauen und Verkehr, Abteilung 2 – Verkehr, Dezernat ÖPNV-Förderung und -Genehmigungen Stadterneuerung sucht Sie für die Besetzung der Stelle als Sachbearbeiter (m/w/d) grenzüberschreitender Linienverkehr und nichtbundeseigene Eisenbahnunternehmen ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet an unserem Dienstort Hoppegarten (bei Berlin).

Ihre Aufgabe
Genehmigung und Aufsicht über die Unternehmen mit grenzüberschreitenden Linienverkehr, nichtbundeseigene Eisenbahnunternehmen und Beförderungsentgelte und –bedingungen, insbesondere

  • Erteilung von Genehmigungen für den grenzüberschreitenden Linien- und Transitlinienverkehr nach Personenbeförderungsgesetz (PBefG), EU-Verordnungen (EU-VO)
  • Erteilung von Genehmigungen für nichtbundeseigene Eisenbahnunternehmen nach § 6 Allgemeines Eisenbahngesetz (AEG)
  • Erteilung von Genehmigungen für Beförderungsbedingungen nach § 12 AEG und Beförderungsentgelte und -bedingungen § 39 PBefG
  • Bearbeitung von genehmigungs-, zustimmungs- oder anzeigepflichtigen Änderungen nach PBefG und AEG
  • Durchführung von Kontrollen nach dem AEG und dem PBefG
  • Durchführung von Bußgeldverfahren bei Ordnungswidrigkeiten im nationalen und internationalen Personenverkehr, sowie für nichtbundeseigene Eisenbahnverkehrs- und Eisenbahninfrastrukturunternehmen

Bewerbungsfrist: 18.03.2019

Weitere Informationen hier [46].

Stellenanzeige: Hochschulabsolventin/Hochschulabsolvent (Master) als Referentin/Referent beim BMVI

Ihre Aufgaben:
• Bearbeitung von Grundsatzfragen und Angelegenheiten des Deutschland-Taktes und Steuerung des Umsetzungsprozesses
• Koordinierung des Deutschland-Taktes mit Bedarfs- und Finanzplanung Schiene sowie mit den Planungen der Länder, der Güterverkehrsbranche und der DB Netz AG
• Fortführung des Beteiligungsprozesses zum Zielfahrplan Deutschland-Takt mit Ländern, Aufgabenträgern, Verbänden und Eisenbahnverkehrsunternehmen
• Strategische Entwicklung und Konzeption der weiteren Kommunikations- und Beteiligungsprozesse sowie der Etappierung des Deutschland-Takts, insbesondere Beauftragung und Koordination der Erarbeitung eines Kommunikationskonzepts zu jedem Umsetzungsschritt des Deutschland-Takts
• Betreuung der Arbeitsgruppe „Deutschland-Takt einführen“ im Rahmen des Zukunftsbündnisses Schiene
• Kommunikation des Deutschland-Taktes nach innen und außen
• Unterstützung bei weiteren Aufgaben des Referats, insbesondere bei Konzeption eines Programms zur Attraktivitätssteigerung von Bahnhöfen, bei der Erarbeitung einer Konzepti-onierung und Koordinierung eines Konzepts zur Elektrifizierung des Schienennetzes, und der Förderung der Elektromobilität auf der Schiene
• Beantwortung von parlamentarischen Anforderungen sowie Schreiben; Vorbereitung der Leitung, insbesondere zu Fragen des Deutschland-Taktes

Ihr Profil:
Zwingende Anforderungskriterien:
• Befähigung für den höheren nichttechnischen Verwaltungsdienst oder abgeschlossenes Masterstudium

Bewerbungsfrist: 14.03.2019

Weitere Informationen hier. [47]

Stellenanzeige: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in Verkehrsplanung Vollzeit an der Uni Kassel

Im Fachbereich Bauingenieur- und Umweltingenieurwesen, Fachgebiet Verkehrsplanung und Verkehrssysteme (Prof. Dr.-Ing Carsten Sommer), ist baldmöglichst die folgende Stelle zu besetzen:
Wiss. Mitarbeiter/-in (EG 13 TV-H), befristet, Vollzeit (derzeit 40 Wochenstunden)

Die Stelle ist zunächst bis zum 31.03.2022 im Rahmen des Vorhabens „Social2Mobility: Mehr soziale Teilhabe durch integrierte Raum-, Verkehrs- und Sozialplanung“ befristet (§ 2 Abs. 2 WissZeitVG). Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben. Eine Verlängerung wird angestrebt.

Aufgaben:
-Aufbereitung des nationalen und internationalen Forschungsstands zu sozialer Teilhabe in Verbindung
mit Mobilität
-Konzeption einer quantitativen Haushaltsbefragung zur Mobilität, Analyse und Auswertung der
Befragungsergebnisse
-Weiterentwicklung von Planungsverfahren unter Berücksichtigung der sozialen Dimension der
Nachhaltigkeit
-Veröffentlichung der Forschungsergebnisse in wissenschaftlichen Zeitschriften
-Präsentation und Diskussion der Forschungsergebnisse auf Tagungen

Voraussetzungen:
-ein mit mindestens gutem Erfolg abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Diplom) im Bereich des Verkehrswesens, vorzugsweise in den Studiengängen Verkehrsingenieurwesen,
Bauingenieurwesen, Umweltingenieurwesen, Verkehrswirtschaft oder Geographie
-gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift

Bewerbungsfrist: 10.03.2019

Weitere Informationen hier [48].

Job posting: PhD in data-driven optimization models for transportation problems at Delft University of Technology

Transportation in the shared economy is defined as a peer-to-peer activity of acquiring, providing and sharing access to transport services (e.g. car-sharing, ride-sharing etc.). The core of new business models for 'mobility as a service' is to provide a real-time and customizable service to their customers which is facilitated through an app-based solution.

These business requirements have shifted the planning paradigm from a focus on classical operator-side solutions to one that focuses on user-system interaction. In combination with the increasing presence of real-time data, this leads to a much more complicated planning problem. At the same time, it creates an opportunity for developing self-learning mechanisms trained by observations the decisions made by each individual traveler.

The primary goal of this project is to design and to develop innovative decision-making models to tackle such challenges and capitalize on emerging opportunities. More specifically, we are interested in introducing (classical) optimization models with (emerging) learning and real-time design approaches.

Requirements:
We seek candidates with a strong background in operations research and computer science with prior knowledge in transportation. Having knowledge in discrete choice models and related data-analysis methods is a plus. Applicants must have completed a master degree or equivalent education. Furthermore, applicants should demonstrate a solid background in articulating themselves in English.  

Application deadline: April 1st, 2019

For more information please click here [49].

Stellenanzeige: Studentische Hilfskraft für das Projekt MobileInclusion an der Universität Hamburg

Im Projekt MobileInclusion untersuchen wir die räumlichen Muster sozialer
Ausgrenzung. Dafür entwickeln wir eine „Karte der Mobilitätsarmut“ für Berlin
und Hamburg. In diesem Rahmen suchen wir eine studentische Mitarbeiter*in.

Dafür bringen Sie mit:
-ein fortgeschrittenes Studium der Geografie, Verkehrsplanung,
Stadtplanung, Raumwissenschaft, o.Ä.
-Grundkenntnisse im Umgang mit Geodaten und Statistik (QGIS/ArcGIS, R)
-Begeisterung für das Thema sozialer Gerechtigkeit
-Wünschenswert: Erfahrung im Umgang mit Wordpress und Twitter

Bewerbungsfrist: 22.02.2019

Weitere Informationen hier [50].

Job posting: Open PhD Position at the Technical University of Munich - MOMENTUM Project (TSE109)

The position is part of the (Η2020 funded) MOMENTUM project, in which TSE is participating as a WP and task leader. Disruptive technologies, such as MaaS and CAVs, are bringing radical changes in urban mobility. The goal of MOMENTUM is to develop a set of new data analysis methods, transport models and planning support tools able to capture the impact of new transport options on urban mobility, in order to support cities in the task of designing the right policy mix to exploit the full potential of emerging mobility solutions. The specific objectives of the project are: 1. Identify a set of plausible future scenarios for the next decade to be taken into account for mobility planning in European cities, considering the introduction of disruptive technologies such as CAVs. 2. Characterise emerging activity-travel patterns, by profiting from the increasing availability of high-resolution spatio- temporal data collected from personal mobile devices and digital sensors. 3. Develop data-driven predictive models of the adoption and use of new mobility concepts and transport solutions, in particular MaaS and shared mobility, and their interaction with public transport. 4. Provide transport simulation and planning support tools able to cope with the new challenges faced by transport planning, by enhancing existing state-of-the-art tools with the new data analysis methods and travel demand models developed by the project. 5. Demonstrate the potential of the newly developed methods and tools by testing the impact of a variety of policies and innovative transport services in different European cities with heterogeneous sizes and characteristics, namely Madrid, Thessaloniki, Leuven, and Regensburg, and evaluating the contribution of the proposed measures to the strategic policy goals of each city. 6. Provide guidelines for the practical use of the methods, tools and lessons learnt delivered by the project in the elaboration and implementation of SUMPs and other planning instruments.

Application deadline: None, until the position is filled.

For more information please click here [51].

Job posting: Open PhD Position at the Technical University of Munich - iDreams Project (TSE108)

The position is part of the (Η2020 funded) i-DREAMS project, in which TSE is participating as a WP and task leader. The i- DREAMS project aims to define, develop, test and validate a context-aware “safety tolerance zone” for on-road driving by taking into account driver-related background factors (age, driving experience, safety attitudes, etc.), real-time physiological indicators (fatigue, distraction, stress, etc.) as well as driving complexity indicators (time of day, speed, traffic density, vulnerable road users, adverse weathers etc.). Moreover, safety-oriented interventions will be developed to prevent drivers from getting too close to the boundaries of unsafe operation and to bring back the driver into the safety tolerance zone. Initial testing will take place in a driving simulator environment after which promising interventions will be tested and validated under real-world conditions in a testbed consisting of 600 drivers in total across 5 EU countries. TSE will be responsible for organizing and testing the experimental protocols and tools (i.e driving simulator and field trials), as well as in the integration and processing of the captured data by utilizing Big Data approaches.

Application deadline: None, until the position is filled.

For more information please click here [52].

Job posting: Open PhD Position at the Technical University of Munich - MO3 Project (TSE107)

The position is funded by International Graduate School of Science and Engineering - IGSSE. The successful candidate will explore the extent to which mobility patterns derived by diverse data sources can be used (as RP data) to support the development of discrete choice route choice and mode choice models, in response to changing conditions. The scarcity and cost of collection of RP data has arguably always been the biggest limiting factor for the development of powerful discrete choice models, reflecting actual mobility decisions. The advances of sensing and communications technologies have provided alternative, more effective ways to obtain direct observations; however, these are still limited by various technical and non-technical (e.g. privacy) restrictions. In this thesis, we will explore the use of emerging data collection techniques, within the framework of RP observations, and combine them with other information (e.g. obtaining information about the attributes of non-chosen alternatives from services, such as Google Maps APIs) to develop rich, large-scale databases for the support of the estimation of a new generation of mobility models. An application of these models could be response to anomalies in metro networks, and the ability to sense, in real-time, the demand patterns, in order to effectively operationally respond with measures, such as bus-bridging the affected portions of the network.

Application deadline: None, until the position is filled.

For more information please click here. [53]

Job posting: Open Call for a post-doctoral researcher

We invite applications for a Post-Doctoral position, funded by the Portuguese Research Council (Fundação para a Ciência e Tecnologia-FCT), to work on a 3-year joint-project between 1) UECE research centre, based at ISEG-UL and 2) CERIS/CESUR, based at IST-UL. The post holder will work with Professor Patricia Melo (ISEG-UL), Professor João de Abreu e Silva (IST-UL) and other project researchers.

Application deadline: 15.02.2019

For more information please click here. [54]

Stellenanzeige: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in Verkehrsplanung / Öffentlicher Verkehr an der Universität Kassel

Im Fachbereich Bauingenieur- und Umweltingenieurwesen, Fachgebiet Verkehrsplanung und Verkehrssysteme (Prof. Dr.-Ing. Carsten Sommer), ist baldmöglichst die folgende Stelle zu besetzen:
Wiss. Mitarbeiter/in (EG 13 TV-H), befristet, Vollzeit (derzeit 40 Wochenstunden)
Die Stelle ist zunächst für 3 Jahre befristet mit der Möglichkeit der Verlängerung um weitere 2 Jahre (Qualifikationsstelle gem. § 65 HHG i. V. mit § 2 Abs. 1 Satz 1 WissZeitVG). Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben.

Bewerbungsfrist: 13.02.2019

Weitere Informationen hier [55].

Stellenausschreibung/Job posting: Smart Cities Postdoctoral Fellowship at New York University

New York University’s Center for Urban Science and Progress (CUSP [56]) and its partner centers -- WIRELESS [57], Center for Cyber-Security (CCS [58]), the Visualization Imaging and Data Analysis Center (VIDA [59]), and Connected Cities with Smart Transportation (C2SMART [60]) -- invite applications for the inaugural cohort of NYU’s Smart Cities Postdoctoral Fellows. We envision hiring up to five fellows to start in Fall 2019.

Application deadline: February 15, 2019

Weitere Informationen hier [61].

Stellenausschreibung/Job posting: Full-time PhD position at Ghent University (2019-2022)

We are looking for a PhD student who will join the Social and Economic Geography (SEG) research group at the Geography Department of Ghent University. The appointed PhD student will work on the project titled “The happy commuter. A life-oriented approach of commuting satisfaction”, funded by the Research Foundation – Flanders (FWO) and supervised by prof. Frank Witlox and dr. Jonas De Vos. This PhD position is part of a joint project together with the Luxembourg Institute of Socio-Economic Research (LISER), where dr. Veronique Van Acker supervises the project. We are seeking a candidate for a 4-year term. At Ghent University the PhD student will work at one of the leading universities in Western Europe. The SEG research group has conducted high-quality research on travel behaviour over the past years, collaborating intensively with experts in the field from universities abroad.

Application deadline: January 31th, 2019

Weitere Informationen hier [62].

Stellenausschreibung Wiss. Mitarbeiter/in - 1. Qualifizierungsphase (zur Promotion)

Fakultät VII - Institut für Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsrecht / FG Wirtschafts- und Infrastrukturpolitik Kennziffer: VII-772/18 (besetzbar ab 01.02.2019 / besetzbar für max. 5 Jahre)

Aufgabenbeschreibung: Mitarbeit in Forschung und Lehre am o. g. Fachgebiet zu ökonomischen und dabei insbesondere institutionen- und industrieökonomischen Fragestellungen in Infrastruktursektoren (vor allem Verkehrs- und Energiewirtschaft
sowie Sektorkopplung).

Bewerbungsfristende 25.01.2019
Teilzeitbeschäftigung ist ggf. möglich

Weitere Informationen hier [63].

Stellenausschreibung TUM

An der Professur für Siedlungsstruktur und Verkehrsplanung der Technischen Universität München (TUM), Ingenieurfakultät für Bau Geo Umwelt, Focus Area Mobility & Transportation Systems ist ab 01.01.2018 eine Stelle als Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (bis zu 100%) zu besetzen.

Bewerbungsfrist Montag, 3. Dezember 2018.

Weitere Informationen hier [64].

Stellenangebot: Inklusionstaxis für Brandenburg

Stellenausschreibung:

Projekt zur Einführung von Inklusionstaxis in Brandenburg sucht Mitarbeiter/in mit Verkehrsentwicklungs- und Organisationskompetenz.
Im 3er Team (Psychologe, Sozialmanager) soll ein barrierefreies Taxi/Mietwagenangebot erreicht werden um die Mobilitätsbedingungen für Menschen im Rollstuhl nachhaltig zu verbessern
Anforderungen:
- Expertise in Verkehrsplanungsprozessen (auch Studierende)
- IT-Anwenderkompetenz
- Organisationsvermögen
- Kommunikationsbefähigung
Bedingungen:
- 20 Wochenstunden. 3-4 Tagewoche, Arbeitsort Potsdam.
- Bezahlung- angelehnt an TVL (ca. 1350.- € Brutto)
- Besetzung sofort, befristet bis zum 31.8.2021.
- Bevorzugt werden Bewerbungen von Menschen mit Körperbehinderung

Bewerbungen an:
Sozialverband Deutschland LV Berlin-Brandenburg
Projekt „InklusionsTaxi – Taxi für Alle“
Kurfürstenstr. 131
10785 Berlin
Tel:: 030 26 39 38 13

Abschlussarbeit: Test und Kalibrierung einer deutschlandweiten Verkehrsumlegung für den Fern- und Nahverkehr

Am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Institut für Verkehrsforschung, Personenverkehr gibt es die Möglichkeit für eine Abschlussarbeit zu o.g. Thema.

Details können der Ausschreibung unter folgendem Link entnommen werden:

https://www.dlr.de/vf/desktopdefault.aspx/tabid-3602/5627_read-52918/ [65]

Unser Fachgebiet wird eine entsprechende Arbeit gerne extern betreuen.

Masterarbeit: Erstellung eines MATSim-Modells mittels TAPAS (ggf. vergütet)

Im Rahmen einer Abschlussarbeit soll ein MATSim-Modell auf Basis von TAPAS erstellt werden.  Ggf. ist eine Vergütung möglich.

 

Mehr Informationen sind hier zu finden:

https://www.vsp.tu-berlin.de/menue/studium_und_lehre/abschlussarbeiten/masterarbeit_erstellung_eines_matsim_modells_mittels_tapas/ [66]

 

 

SPB Stellenausschreibungen Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Montag, 01. Oktober 2018

Siehe hier [67].

INA Bachelor- / Masterarbeit: Autonome Verkehrssysteme, Stand der Entwicklungen und Prospektionen

Dienstag, 18. September 2018

Siehe hier [68].

Postdoctoral Fellowship Opportunity at University of Liège: Transportation Modelling

Donnerstag, 23. August 2018

Siehe hier [69].

Stellenausschreibungen Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Donnerstag, 16. August 2018

Wiss. Mitarbeiter/in - Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen

Kennziffer: V-425/18

im Rahmen der BMVI-geförderten Projekte „Räumlich und zeitlich hochaufgelöste Evaluation und Optimierung automatisierter  und  vernetzter  Bedienkonzepte  im  öffentlichen  Verkehr“  (AVÖV)  und  „Potentiale  Automatisierter  Verkehrssysteme“ (PAVE) – verkehrliches Profil

Aufgabengebiet:

  • Mitarbeit  in  den  Forschungsprojekten  „Räumlich  und  zeitlich  hochaufgelöste  Evaluation  und  Optimierung  automatisierter und vernetzter Bedienkonzepte im öffentlichen Verkehr“ (AVÖV) und „Potentiale Automatisierter Verkehrssysteme“ (PAVE), gefördert vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. Projektinhalte sind die Untersuchung automatisierter und vernetzter Fahrzeugkonzepte für unterschiedliche Bereiche des Verkehrssystems (privater und öffentlicher Personenverkehr sowie Güterverkehr). Mittels der agenten-basierten Verkehrsplanungssoftware MATSim (www.matsim.org [70]) sollen automatisierte und vernetzte Fahrzeuge simuliert werden. Angestrebt wird die Entwicklung einer Methodik zur Analyse, Evaluation und Optimierung von innovativen Bedienkonzepten des öffentlichen Verkehrs  sowie  die  simulationsbasierte  Umsetzung  und  Untersuchung  von  Verkehrskonzepten  und  Mobilitätstypen der Zukunft.
  • Mitarbeit am Fachgebiet in Forschung sowie Unterstützung der Lehre.
  • Weiterentwicklung von Multiagentensimulationsmodellen in MATSim.
  • Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Partnern.

 Anforderungen:

Erforderlich:

  • Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master, Diplom oder Äquivalent) in Verkehrswesen, Wirtschaftsingenieurwesen oder Wirtschaftswissenschaften oder vergleichbar
  • Organisationstalent, Kommunikationsfähigkeiten und Durchsetzungsvermögen
  • Klar erkennbare strukturierte und prozessorientierte Arbeitsweise
  • Programmierkenntnisse in Java oder Interesse am Erlernen
  • Kenntnisse auf dem Gebiet der Verkehrsplanung
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Gute analytische Fähigkeiten, Teamfähigkeit

Erwünscht:

  • Erfahrungen mit größeren Programmierprojekten und der Benutzung von Versionierungs- und Shared-Programming-Infrastrukturen, z.B. Git/GitHub
  • Kenntnisse und Erfahrungen bzgl. Projektmanagement
  • Kenntnisse im Umgang mit der Simulationssoftware MATSim
  • Kenntnisse bzgl. der Kalibrierung von Simulationsszenarien
  • Multidisziplinäre Ausrichtung

 

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Schulabschlusszeugnisse,  ggf.  Arbeitszeugnisse)  an  die  Technische  Universität  Berlin  -  Der  Präsident  -  Fakultät  V, Institut für Land- und Seeverkehr, FG Verkehrssystemplanung und Verkehrstelematik, Prof. Dr. Nagel, Sekr. SG 12, Salzufer 17-19, 10587 Berlin oder per E-Mail an bewerbung@vsp.tu-berlin.de.

Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt Ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.

Aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt.
Bitte reichen Sie nur Kopien ein.

Bewerbungsfrist: 14.09.2018

 

sowie

 

Wiss. Mitarbeiter/in - Entgeltgruppe 13 TV-L Berliner Hochschulen

Kennziffer: V-428/18

im  Rahmen  der  BMVI-geförderten  Projekte  „Räumlich  und  zeitlich  hochaufgelöste  Evaluation  und  Optimierung automatisierter und vernetzter Bedienkonzepte im öffentlichen Verkehr“ (AVÖV) und „Potentiale Automatisierter Verkehrssysteme“ (PAVE) – Informatik-orientiertes Profil

Aufgabengebiet:

  • Mitarbeit in den Forschungsprojekten „Räumlich und zeitlich hochaufgelöste Evaluation und Optimierung automatisierter und vernetzter Bedienkonzepte im öffentlichen Verkehr“ (AVÖV) und „Potentiale Automatisierter Verkehrssysteme“ (PAVE), gefördert vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. Projektinhalte sind die Untersuchung automatisierter und vernetzter Fahrzeugkonzepte für unterschiedliche Bereiche des Verkehrssystems (privater und öffentlicher Personenverkehr sowie Güterverkehr). Mittels der agenten-basierten Verkehrsplanungssoftware MATSim (www.matsim.org [71]) sollen automatisierte und vernetzte Fahrzeuge simuliert werden. Angestrebt wird die Entwicklung einer Methodik zur Analyse, Evaluation und Optimierung von innovativen Bedienkonzepten des öffentlichen Verkehrs sowie die simulationsbasierte Umsetzung und Untersuchung von Verkehrskonzepten und Mobilitätstypen der Zukunft.
  • Mitarbeit am Fachgebiet in Forschung sowie Unterstützung der Lehre.
  • Weiterentwicklung von Multiagentensimulationsmodellen in MATSim.
  • Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Partnern.

 Anforderungen:

Erforderlich:

  • Erfolgreich abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium (Master, Diplom oder Äquivalent) in Informatik oder in Verkehrswesen mit einem Schwerpunkt in Verkehrsinformatik
  • Sehr gute Programmierkenntnisse in Java
  • Kenntnisse bzgl. der Wartung von Programmcode
  • Erfahrungen mit größeren Programmierprojekten und der Benutzung von Versionierungs- und Shared-Programming-Infrastrukturen, z.B. Git/GitHub
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Gute analytische Fähigkeiten, Teamfähigkeit

Erwünscht:

  • Kenntnisse im Umgang mit der Simulationssoftware MATSim
  • Kenntnisse bzgl. der Kalibrierung von Simulationsszenarien
  • Multidisziplinäre Ausrichtung

 

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Schulabschlusszeugnisse,  ggf.  Arbeitszeugnisse)  an  die  Technische  Universität  Berlin  -  Der  Präsident  -  Fakultät  V, Institut für Land- und Seeverkehr, FG Verkehrssystemplanung und Verkehrstelematik, Prof. Dr. Nagel, Sekr. SG 12, Salzufer 17-19, 10587 Berlin oder per E-Mail an bewerbung@vsp.tu-berlin.de.

Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht.
Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die TU Berlin schätzt die Vielfalt Ihrer Mitglieder und verfolgt die Ziele der Chancengleichheit.

Aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt.
Bitte reichen Sie nur Kopien ein.

Bewerbungsfrist: 14.09.2018

Studentische Hilfskraft gesucht (SHK 01/2018/Fracht II)

Studentische Hilfskraft gesucht 

Aufgabenbereich: Projektmitarbeit

40h / Monat

Ausschreibungskennziffer: SHK 01/2018/Fracht II

Einstellungsdauer: 01.09.2018 bis zum 31.08.2020

 

Aufgabengebiet:

Nutzung von Tourenplanungssoftware zum Lösen praktischer Probleme, Aufbereitung und Auswertung dieser Lösungen, Entwicklung von Strategien zum Angleichen theoretisch ermittelten Lösungen und der in der Realität gefahrenen Touren, allgemeine Programmierarbeiten, Durchführen von Literaturrecherchen

Erwünschte Kenntnisse und Fähigkeiten:

Sie absolvieren z. Z. ein Hochschulstudium zum Beispiel im Bereich Ingenieurwesen, Informatik, Mathematik o.ä. idealerweise mit Vertiefung oder Nebenfach im Bereich Verkehr und Algorithm Design, Programmiererfahrung (z.B. in JAVA), Kenntnisse in MATLAB

 

Bei Inter­esse senden Sie bitte die üblichen Unterlagen (Anschrei­ben, Lebens­lauf, Abitur­zeug­nis, Notenüber­sicht des Stu­di­ums, Imma­tri­ku­la­ti­ons­be­schei­ni­gung, Nach­weise über rele­vante Prak­tika und Arbeits­zeug­nisse) gerne elektronisch unter dem Stich­wort „SHK 01/2018/Fracht II“ an unser Sekretariat (sekretariat@vsp.tu-berlin.de).

Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Männern und Frauen sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bewerbungsfrist: 26.08.2018

 

 

Stellenausschreibung SHK (verlängert; Kennziffer 06/2018)

Montag, 20. August 2018

Studentische Hilfskraft gesucht

Aufgabenbereich: Projektmitarbeit und Unterstützung in der Lehre

40h / Monat

Ausschreibungskennziffer: SHK 06/2018

Einstellungsdauer: sofort bis zum 31.05.2020

Aufgabengebiet:

Das Aufgabengebiet kann einzelne oder mehrere der folgenden Tätigkeiten umfassen: die Auswertung und Weiterverarbeitung von Daten, Programmieraufgaben, Nutzung von Verkehrsplanungssoftware, Vorbereitung von Modellergebnissen zur Verwendung in der Lehre, Durchführung von Literaturrecherchen.

Erwünschte Kenntnisse und Fähigkeiten:

Erwünscht sind Kenntnisse in einem (!) oder mehreren der folgenden Bereiche:

  • Verkehrsplanungssoftware (z.B. VISUM, MATSim)
  • Programmierung (z.B. JAVA)
  • GIS-Programme (z.B. QGis)

 

Wir würden uns sehr über die Zusendung Ihrer Bewerbung unter bewerbung@vsp.tu-berlin.de [72] bis zum 01.10.2018 freuen. Reichen Sie dabei bitte folgende Unterlagen ein: Anschreiben, Lebenslauf, Abiturzeugnis, Notenübersicht des Studiums und Ihre Immatrikulationsbescheinigung. Der Eingang Ihrer Bewerbung wird von uns per E-Mail bestätigt.

Informationen zu unserem Fachgebiet, insbesondere den Lehr- und Forschungsschwerpunkten finden Sie unter www.vsp.tu-berlin.de [73]. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Kaddoura (kaddoura@vsp.tu-berlin.de [74]).

Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Männern und Frauen sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. 

Stellenausschreibung SHK Projektmitarbeit (verlängert; Kennziffer 07/2018)

Freitag, 17. August 2018

Studentische Hilfskraft gesucht 

Aufgabenbereich: Koordination und Kommunikation 

40h / Monat

Ausschreibungskennziffer: SHK 07/2018

Einstellungsdauer: schnellstmöglich bis voraussichtlich zum 30.04.2020

 

Wir suchen baldmöglichst eine studentische Hilfskraft, die uns bei folgenden Aufgaben unterstützt:

Aufgaben:

·         Kommunikation mit unseren externen Partnern

·         Mitwirkung bei Veranstaltungsorganisationen

·         Unterstützung bei Reiseorganisation

·         Literaturrecherche und -beschaffung sowie Datenbankpflege

·         Ansprechpartner für Studierende und Prüfungsbüro in Studienangelegenheiten

·         Pflege des Webauftritts

Erwünschte Kenntnisse und Fähigkeiten:

·         Selbständiges, organisiertes Arbeiten und ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein

·         Ein freundliches und kommunikatives Auftreten

·         Teamfähigkeit

·         Sehr gute Deutschkenntnisse und gutes Englisch in Wort und Schrift

·         Kenntnisse im Umgang mit MS Office (Word, Powerpoint, Excel), Kenntnisse in 

          Typo3 von Vorteil

·         Längerfristig verfügbar (mindestens 1 Jahr)

 

Bei Inter­esse senden Sie bitte die üblichen Unterlagen (Anschrei­ben, Lebens­lauf, Abitur­zeug­nis, Notenüber­sicht des Stu­di­ums, Imma­tri­ku­la­ti­ons­be­schei­ni­gung, Nach­weise über rele­vante Prak­tika und Arbeits­zeug­nisse) gerne elektronisch unter dem Stich­wort „Koor­di­na­tion“ an unser Sekretariat (bewerbung@vsp.tu-berlin.de).

Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Männern und Frauen sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bewerbungsfrist: 30.09.2018

Call for a PhD scholarship applications: MATSIM research for the north of France

Dienstag, 31. Juli 2018

siehe hier [75].

Stellenausschreibung Mind the gap Verkehrsplanung in Berlin Studierende/Praktikanten

Montag, 30. Juli 2018

Lupe [76]

Stellenausschreibung Mind the gap Verkehrsplanung in Berlin Betriebsplaner

Montag, 30. Juli 2018

Lupe [77]

VDV Sommerakademie für Studierende

Mittwoch, 18. Juli 2018

Lupe [78]

Vom 9. bis zum 14. September 2018 findet die diesjährige VDV-Sommeruniversität „Öffentlicher Verkehr“ in Wuppertal statt. Wir bitten um Beachtung des beigefügten PDFs.

Stellenausschreibung Senozon

Mittwoch, 18. Juli 2018

Die Firma Senozon sucht in TU-Berlin nähe kompetentes Personal im Bereich und Verkehrsplanung. Eine davon ist auch für Masterabsolventen interessant.:

Senior: https://senozon.recruitee.com/o/seniorentwickleritingenieur [79]

Junior: https://senozon.recruitee.com/o/juniorentwicklerdata-scientist [80]

Lehrangebot im SoSe 2018 verfügbar

Im Bereich Studium und Lehre [81] ist jetzt das Lehrveranstaltungsangebot des Fachgebiets für das Sommersemester 2018 sichtbar. Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung "Methoden der Verkehrstelematik" neu "Intelligente Verkehrssysteme" heißt.

Lehrangebot im SoSe 2017 verfügbar

Im Bereich Studium und Lehre [82] ist jetzt das Lehrveranstaltungsangebot des Fachgebiets für das Sommersemester sichtbar.

Anmeldung zum Nachschreibetermin im WiSe 2016/17

Studierende können sich noch bis zum 13.04.2017 für den Nachschreibetermin [83] für LV aus dem WiSe 2016/17 anmelden.

Hinweis zur Sekretariatsbesetzung zwischen Weihnachten und Neujahr

In der Zeit vom 22.12.2016 bis 30.12.2016 ist das Sekretariat in den Ferien. Wir sind ab dem 02.01.2017 wieder für Sie da.

Das VSP-Team wünscht Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Anmeldung zum Nachschreibetermin im SoSe 2016

Studierende können sich noch bis zum 03.10.2016 für den Nachschreibetermin [84] für LV aus dem SoSe 2016 anmelden.

Hinweis zur Sekretariatsbesetzung in der vorlesungsfreien Zeit

Das Sekretariat ist in der vorlesungsfreien Zeit nicht jeden Tag besetzt. Sie können uns gerne eine Mail schicken (sekretariat@vsp.tu-berlin.de [85]) oder eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter hinterlassen (Tel. 314-23308) und wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Anmeldung zum Nachschreibetermin im WiSe 2015/16

Studierende können sich noch bis zum 28.03.2016 für den Nachschreibetermin [86] für LV aus dem WiSe 2015/16 anmelden

Hinweis zur Sekretariatsbesetzung zwischen Weihnachten und Neujahr

In der Zeit vom 23.12.2015 bis 03.01.2016 ist das Sekretariat in den Ferien. Wir sind ab dem 04.01.2016 wieder für Sie da.

Das VSP-Team wünscht Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Anmeldung zu Lehrveranstaltungen im WiSe 2015/16

Ab 01.10.2015 können sich Studierende für die im WiSe 2015/16 stattfindenden Lehrveranstaltungen anmelden. Die Anmeldung erfolgt über den entsprechenden ISIS Kurs (www.isis.tu-berlin.de [87]).

Hinweis zur Sekretariatsbesetzung in der vorlesungsfreien Zeit

Das Sekretariat ist in der vorlesungsfreien Zeit nicht jeden Tag besetzt. Sie können uns gerne eine Mail schicken (sekretariat@vsp.tu-berlin.de [88]) oder eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter hinterlassen (Tel. 314-23308) und wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Anmeldung zum Nachschreibetermin im SoSe 2015

Studierende können sich noch bis zum 21.09.2015 für den Nachschreibetermin [89] für LV aus dem SoSe 2015 anmelden.

Anmeldung zu Lehrveranstaltungen im SoSe 2015

Ab sofort können sich Studierende für die im SoSe 2015 stattfindenden Lehrveranstaltungen anmelden. Die Anmeldung erfolgt über den entsprechenden ISIS Kurs (www.isis.tu-berlin.de [90]).

Anmeldung zum Nachschreibetermin im WiSe 2014/15

Studierende können sich noch bis zum 02.04.2015 für den Nachschreibetermin [91] für LV aus dem WiSe 2014/15 anmelden.

Hinweis zur Sekretariatsbesetzung zwischen Weihnachten und Neujahr

In der Zeit vom 24.12.2014 bis 02.01.2015 ist das Sekretariat in den Ferien. Wir sind ab dem 05.01.2015 wieder für Sie da.

Das VSP-Team wünscht Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Anmeldung zu Lehrveranstaltungen im WiSe 2014/15

Ab sofort können sich Studierende für die im WiSe 2014/15 stattfindenden Lehrveranstaltungen anmelden. Die Anmeldung erfolgt über den entsprechenden ISIS 2 Kurs (www.isis.tu-berlin.de/2.0/ [92]).

Anmeldung zum Nachschreibetermin im SoSe 2014

Studierende können sich noch bis zum 22.09.2014 für den Nachschreibetermin [93] für LV aus dem SoSe 2014 anmelden.

Hinweis zur Sekretariatsbesetzung in den Ferienzeiten

Das Sekretariat hat in der Ferienzeit vom 09. Juli bis zum 31. August 2014 nur eine Notbesetzung. Bitte reichen Sie Anfragen frühzeitig ein, damit eine rechtzeitige Bearbeitung gewährleistet ist.

Anmeldung zu Lehrveranstaltungen im SoSe 2014

Ab dem 7. April können sich Studierende für die im SoSe 2014 stattfindenden Lehrveranstaltungen anmelden. Die Anmeldung erfolgt über den entsprechenden ISIS 2 Kurs (www.isis.tu-berlin.de/2.0/ [94]).

Anmeldung zum Nachschreibetermin im WS 2013/14

Ab sofort können sich Studierende zum Nachschreibetermin [95] für LV aus dem WS 2013/14 anmelden.

Chorafas-Preis für Benjamin Kickhöfer

Das Fachgebiet gratuliert seinem Mitarbeiter Benjamin Kickhöfer [96] herzlich zum Chorafas-Preis für Nachwuchswissenschaftler der TU Berlin.

„Für ihre herausragenden Forschungsleistungen, die sie im Rahmen ihrer Doktorarbeiten an der TU Berlin erbracht haben, werden Grégoire Montavon, Benjamin Kickhöfer und Torben Winzer mit dem Chorafas-Preis ausgezeichnet. Mit diesem Preis, der durch die Chorafas-Stiftung vergeben wird, werden jährlich Promovenden beziehungsweise Promovierte für ihre überdurchschnittlichen Forschungsarbeiten geehrt.“ mehr [97]

Anmeldung zum Nachschreibetermin im SoSe 2013

Ab sofort können sich Studierende zum Nachschreibetermin [98] für LV aus dem SoSe 2013 anmelden.

Anmeldung zu mündlichen Prüfungen im SoSe 2013

Ab sofort können sich Studierende für die im Sommersemester 2013 stattfindenden mündlichen Prüfungen bei Herrn Prof. Nagel und Prof. Heinze anmelden. Die Prüfungstermine finden Sie hier [99].

Anmeldung zu Angewandte Informatik für Ingenieure im WS 2012/13

Die Anmeldung für die Veranstaltung ist freigegeben. Bitte verwenden Sie dazu den Link zu ISIS auf der Vorlesungsseite.

Anmeldung zu Lehrveranstaltungen im WS 2012/13

Ab sofort können sich Studierende für die im WS 2012/2013 stattfindenden Lehrveranstaltung 

  • Grundlagen der Modellierung und Simulation von Verkehr, siehe Vorlesungswebseite
  • Vernetzung der Verkehrsträger I, via vlonline [100]
  • Praxis der Verkehrstelematik, via vlonline [101]

anmelden. Die Anmeldung für die Veranstaltung "Angewandte Informatik für Ingenieure" wird im Laufe der nächsten Tage freigeschaltet und wird an dieser Stelle bekannt gegeben.

Aufgrund der beschränkter Anzahl von Plätzen im Computerräumen ist die Anzahl der Plätze in den Veranstaltungen "Angewandte Informatik für Ingenieure" und "Grundlagen der Modellierung und Simulation von Verkehr" begrenzt. Bitte melden Sie sich daher rechtzeitig an. Bitte wählen Sie für diese Veranstaltung auch eine Übungsgruppe, nur durch einen Platz in einer der Übungsgruppen ist die Anmeldung verbindlich.

Klausureinsichtstermin "Grundlagen der Verkehrssystemplanung und Verkehrstelematik" vom 3. Juli 2012

Der Termin für die Klausureinsicht der Klausur im Fach "Grundlagen der Verkehrssystemplanung und Verkehrstelematik" vom 3. Juli 2012 steht fest.

Zeit: 18. September 2012, 14:00-16:00 Uhr

Ort: Fachgebiet VSP, Raum 303, Gebäude SG4.1, Severingelände

Behoben: Probleme bei der Anmeldung zu Lehrveranstaltungen im SS 2012

Die Probleme mit unserem Anmeldesystem für Lehrveranstaltungen sind behoben. Wir entschuldigen uns für die entstandenen Umstände.


Bitte melden sie sich schnellstmöglich für die von ihnen gewünschten Lehrveranstaltungen über svn.vsp.tu-berlin.de/vlonline/ [102] an.

Scheinausgabe

Scheine geben wir Ihnen ab sofort zu den Sekretariats-Sprechzeiten aus.

Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen nur dann Scheine ausstellen können, wenn uns keine Prüfungsmeldung vorliegt. In allen Fällen, in denen uns diese vorliegt, melden wir die Note direkt ans Prüfungsamt.

Sollten Sie besondere Anliegen haben wenden Sie sich bitte an lehre@vsp.tu-berlin.de. [103]

 

Anmeldung zu Lehrveranstaltungen im SS 2012

Ab sofort können sich Studierende via vlonline [104] für die im SS 2012 stattfindenden Lehrveranstaltung anmelden. Aufgrund der beschränkter Anzahl von Plätzen im Computerräumen ist die Anzahl der Plätze in den Veranstaltungen "Analyse und Bewertung von Verkehrssystemen", "Multiagenten-Simulationen von Verkehr", "Methoden der Verkehrstelematik" und "Grundlagen der Verkehrssystemplanung und Verkehrsinformatik" begrenzt. Bitte melden Sie sich daher rechtzeitig an. Bitte wählen Sie für die Veranstaltung "Grundlagen der Verkehrssystemplanung und Verkehrsinformatik" auch eine Übungsgruppe. Die verbindliche Anmeldung erfolgt online [105].

Angewandte Informatik für Ingenieure, Übungsbetrieb

Auf der Vorlesungsseite [106] der Veranstaltung Angewandte Informatik für Ingenieure sind neue Informationen zum Übungsbetrieb verfügbar.

Prüfungen bei Prof. G.W. Heinze

Ende des Semesters bietet Prof. Heinze zwei weitere Prüfungstermine an (07.02. und 17.04.). Sofern Sie noch eine Prüfung bei ihm ablegen müssen, nehmen Sie bitte einen der beiden Termine wahr. Sie können sich absofort via vlonline [107] anmelden. 

Bitte beachten Sie, dass Prof. Dr. G. W. Heinze seit dem WS 2011/12 nicht mehr an der TU Berlin lehrt. Somit laufen die Lehrveranstaltungen "Durchsetzung neuer Verkehrssysteme" und "Innovation und Evolution von Verkehrssystemen" derzeit aus. Sie werden ab dem WS 2011/12 NICHT MEHR ANGEBOTEN. Das Modul "Spezielle Themen der Verkehrssystemplanung" ist demnach dann bis auf Weiteres nicht studierbar.

Hinweis zu den Modullisten/dem Modulkatalog

Die Modulbeschreibungen / der Modulkatalog des Masterstudiengangs Planung und Betrieb im Verkehrswesen für das WS 2011/2012 wurde korrigiert. Bitte richten Sie sich nach den von der Fakultät bereitgestellten Informationen.

Hinweis zu den Modullisten/dem Modulkatalog

Leider enthalten die aktuellen Modulbeschreibungen zum Teil falsche Informationen. Bitte orientieren Sie sich bezüglich der LV "Spezielle Themen der Verkehrstelematik" an den Angaben des SS 2011.

Weiterhin weisen wir nochmals darauf hin, dass zum Modul "Spezielle Themen der Verkehrssystemplanung" bis aud Weiteres keine Veranstaltungen angeboten werden.

 

Anmeldung zu Lehrveranstaltungen im WS 2011/2012

Dienstag, 20. September 2011

Ab sofort können sich Studierende via vlonline [108] für die im WS 2011/2012 stattfindenden Lehrveranstaltung anmelden. Aufgrund der beschränkter Anzahl von Plätzen in den Computerräumen ist die Anzahl der Plätze in den Veranstaltungen "Grundlagen der Modellierung und Simulation von Verkehr" und "Angewandte Informatik für Ingenieure" begrenzt. Bitte melden Sie sich daher rechtzeitig an. Bitte wählen Sie für diese Veranstaltungen auch eine Übungsgruppe.

(Nachschreibe-)Termin Klausur "Grundlagen der Verkehrssystemplanung und Verkehrsinformatik"

Gestern wurde fälschlicher Weise auf dieser Seite ein falscher Termin für die Klausur angegeben. Der korrekte Termin ist der 11.10.2011.

(Nachschreibe-)Termin Klausur "Grundlagen der Verkehrssystemplanung und Verkehrsinformatik"

Für Wiederholer und Nachschreiber bieten wir am 11.10.2011 eine weitere Klausur an. Diese findet von 10:00 - 12:00 Uhr im Hörsaal FR 3003 statt. Interessenten müssen sich via vlonline [109] anmelden.

Nachschreibetermin Test "Analyse und Bewertung von Verkehrssystemen"

Für Wiederholer und Nachschreiber bieten wir am 10.10.2011 einen weiteren schriftlichen Test an. Dieser findet von 10 - 12:00 Uhr an unserem Fachgebiet im Raum SG4.1 303 statt. Interessenten melden sich hierfür bitte via vlonline [110] an.

Scheine für die Veranstaltung Grundlagen der Verkehrssystemplanung und Verkehrsinformatik

Studierende, die einen Schein in der Veranstaltung "Grundlagen der Verkehrssystemplanung und Verkehrsinformatik" angefordert haben, können diesen im Rahmen unserer Scheinsprechstunde abholen. Diese findet jeden Donnerstag von 11 - 13 Uhr statt. Alternativ können Sie per E-Mail mit Frau Warmbrunn [111] einen anderen Termin vereinbaren.

Ergebnisse der Klausur vom 5. Juli

Die Ergebnisse der Klausur vom 5. Juli sind online [112]. Einsicht ist am 12. Juli 12-14 Uhr in H1058.

Auslaufende LV bei Prof. Dr. G. W. Heinze

Bitte beachten Sie, dass Prof. Dr. G. W. Heinze ab dem WS 2011/12 nicht mehr an der TU Berlin lehren wird.

Somit laufen die Lehrveranstaltungen "Durchsetzung neuer Verkehrssysteme" und "Innovation und Evolution von Verkehrssystemen" derzeit aus.

Sie werden ab dem WS 2011/12 NICHT MEHR ANGEBOTEN. Das Modul "Spezielle Themen der Verkehrssystemplanung" ist demnach dann bis auf Weiteres nicht studierbar.

12.05.2011: Raumänderung IV "Methoden der Verkehrstelematik"

Bitte beachten Sie, dass die IV "Methoden der Verkehrstelematik" ab 12.05. bis auf Weiteres im Raum SG12 204 stattfindet.

DBI Praktikum im Ausland

Praktikum im Ausland bei der DB International (Asien, Taiwan).

Anmeldung zu Lehrveranstaltungen im SS 2011

Dienstag, 15. März 2011

Ab sofort können sich Studierende via vlonline [113] für die im SS 2011 stattfindenden Lehrveranstaltung anmelden. Aufgrund der beschränkter Anzahl von Plätzen im Computerräumen ist die Anzahl der Plätze in den Veranstaltungen "Analyse und Bewertung von Verkehrssystemen", "Multiagenten-Simulationen von Verkehr", "Methoden der Verkehrstelematik" und "Grundlagen der Verkehrssystemplanung und Verkehrsinformatik" begrenzt. Bitte melden Sie sich daher rechtzeitig an. Bitte wählen Sie für die Veranstaltung "Grundlagen der Verkehrssystemplanung und Verkehrsinformatik" auch eine Übungsgruppe. Die verbindliche Anmeldung erfolgt online [114].

04.04.2011: Scheinausgabe

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir am 07.04.2011 keine Sprechstunde zur Scheinausgabe anbieten können. Sollte es jedoch dringend sein, wenden Sie sich bitte an lehre@vsp.tu-berlin.de [115]

Nachschreibetermin für den Test der LV "Grundlagen der Modellierung und Simulation von Verkehr"

Es besteht am 31. März 2011 die Möglichkeit den Test in der Lehrveranstaltung "Grundlagen der Modellierung und Simulation von Verkehr" zu wiederholen. Interessenten wenden sich bitte per Email an Herrn Neumann [116].

Das Fachgebiet ist in der Zeit vom 27.12.-31.12.2010 grundsätzlich nicht besetzt

Ab dem 03.01.2011 sind wir wieder erreichbar.

30.12.2010: Scheinausgabe

Die nächste Sprechstunde zur Scheinausgabe findet wieder statt:

  • ab dem 06. Januar, immer donnerstags von 11.00 - 13.00 Uhr.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Warmbrunn
(warmbrunn@vsp.tu-berlin.de [117]).

18.10.2010: Zusätzliche Übung für LV "Grundlagen der Modellierung und Simulation von Verkehr"

Für die Lehrveranstaltung "Grundlagen der Modellierung und Simulation von Verkehr" wird eine zusätzliche Übung angeboten. Diese findet jeweils montags in der Zeit von 10 bis 12 Uhr im MOVE-IT statt. Wer bisher auf der Warteliste steht, kann sich bis 19. 10. 24h per Email an Herrn Neumann [118] auf einen Platz in dieser Übung bewerben. Die Plätze werden nach der Reihenfolge der Warteliste vergeben.

27.08.2010: Scheinausgabe

Die nächste Sprechstunde zur Scheinausgabe findet wieder statt:

  • ab dem 08. September, immer mittwochs von 11.00 - 13.00 Uhr.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Riedel (riedel@vsp.tu-berlin.de [119]).

Bitte beachten Sie, dass wir nur dann Scheine ausstellen, wenn uns keine Prüfungsmeldung vorliegt. In allen Fällen, da uns diese Meldung vorliegt, melden wir die Note direkt ans Prüfungsamt.

30.07.2010: Der Fachbereich ist bis zum 22. August 2010 wegen Ferien nicht besetzt.

Bitte wenden Sie sich in wirklich dringenden Fällen an:

  • Thomas Nicolai: 314 29592  nicolai@vsp.tu-berlin.de [120] (02.08. -> 13.08.)
  • Gregor Lämmel: 314 21376  laemmel@vsp.tu-berlin.de [121] (16.08. -> 20.08.)

20.07.2010: Zeiten für die Prüfung am 22. Juli

Die Prüfungszeiten am 22.07. lauten wie folgt:

  • 15.20 Uhr - 311009
  • 15.40 Uhr - 222735
  • 16.00 Uhr - 304330
  • 16.40 Uhr - 310251
  • 17.00 Uhr - 314522
  • 17.20 Uhr - 315804


Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir die Prüfungszeiten nicht mit jedem Einzelnen vereinbaren können. Sollte es jedoch gravierende zeitliche Probleme geben, wenden Sie sich bitte an Herrn Riedel (riedel@vsp.tu-berlin.de [122]). Wir werden versuchen eine Lösung zu finden.

Ergebnisse "Analyse und Bewertung von Verkehrssystemen"

Samstag, 21. August 2010

Die Gesamtnoten des Kurses "Analyse und Bewertung von Verkehrssystemen" können hier [123] ab sofort eingesehen werden. Die Liste beinhaltet bereits Änderungen, die sich aufgrund der Klausureinsicht ergeben haben. Sollten Sie noch eine ältere Liste sehen, leeren Sie bitte den Cache ihres Internetbrowsers.

Raum-/Zeitänderung

Die Veranstaltung Methoden der Verkehrstelematik (IV 0533 L 058) findet ab dem 22. April im Raum SG4.1-505 von 14h-18h statt.

 

Ergebnis der Klausur vom 6. Juli

Das Ergebnis der Klausur vom 6. Juli kann hier eingesehen werden.

Die nächste Klausur der Lehrveranstaltung "Grundlagen der Verkehrssystemplanung und Verkehrsinformatik" findet voraussichtlich in der Woche vom 4.-8. Oktober statt. Genauere Angaben dazu an dieser Stelle.

Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen im SoSe 2010

Ab sofort ist es möglich, sich elektronisch für die Lehrveranstaltungen [124] im Sommersemester 2010 an unserem Fachgebiet anzumelden [125].
Hinweis: Die Übung zur Vorlesung "Analyse und Bewertung von Verkehrssystemen [126]" findet in einem Computerpool statt. Die Anzahl der Arbeitsplätze ist beschränkt, deshalb ist eine Anmeldung [127] obligatorisch.

Übungsnoten aus Grundlagen der Modellierung und Simulation von Verkehr liegen vor

Die Übungsnoten aus der Lehrveranstaltung Grundlagen der Modellierung und Simulation von Verkehr liegen vor und können an der üblichen Stelle eingesehen werden.

Sprechzeiten

während der Sprechzeiten bei Konrad Riedel:
dienstags 9.00 - 11.00 Uhr und
donnerstags 15.00 - 17.00

Sonstige Sprechzeiten [128]

Prüfungsanmeldungen

Die nächsten mündlichen Prüfungen bei Prof. K. Nagel finden statt am:

  • Donnerstag, den 9. Sept. 2010
  • Donnerstag, den 21. Okt. 2010

Aus organisatorischen Gründen ist dafür eine online-Anmeldung [129] nötig.


Beachten Sie bitte generell:

  • Anmeldungen am Fachgebiet sind nur bis spätestens 1 Woche vor dem Prüfungstermin möglich.
  • Abmeldungen am Fachgebiet sind nur bis spätestens 3 Werktage vor dem Prüfungstermin möglich. Um uns die Planung zu erleichtern, bitten wir allerdings um eine Abmeldung bis spätestens 1 Woche vor dem Prüfungstermin.
  • Bei Nichterscheinen zum Prüfungstermin ohne rechtzeitige Abmeldung (siehe oben) oder ärztliches Attest wird die Prüfung als nicht bestanden gewertet
  • Die Online-Anmeldung ersetzt nicht die formal notwendige Anmeldung beim Prüfungsamt

Externe Stellenausschreibungen

Externe Stellenausschreibungen, welche uns mit der Bitte um Aushang/Weiterleitung zugetragen wurden, finden Sie unter Service > Stellenangebote > extern oder direkt hier [130].

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

17.03.09
Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Kennziffer FO - 133) im Bereich Software-Entwicklung von Verkehrssimulationen.Näheres siehe hier [131].

Bewerbungsfrist: 15. Juni 2009

Sprechzeiten

Das Sekretariat ist von Montag bis Donnerstag 9.30 - 12.30 besetzt.

Sonstige Sprechzeiten [132]

Prüfungen

An- und Abmeldungen sind bis spätestens 3 Werktage vor der Prüfung möglich.Genaue Prüfungszeiten [133] für bereits angemeldete Studierende.

  • Prüfungen bei Prof. Nagel:

    • Di, 30. Oktober

  • Prüfungen bei Prof. Heinze:

    • Di, 11. November (vormittags, ausgebucht)

Die nächsten Prüfungen werden voraussichtlich erst wieder gegen Semesterende durchgeführt.

"Nagel-Schreckenberg-Model" bei "Wer wird Millionär"

Das von K. Nagel (Verkehrssystemplanung und Verkehrstelematik, TU Berlin) und M. Schreckenberg (Physik von Transport und Verkehr [134], Universität Duisburg-Essen) gemeinsam entwickelte sogenannte "Nagel-Schreckenberg-Model" zur Stauentstehung war Gegenstand der 1-Millionen-Euro-Frage bei "Wer wird Millionär?" am 30.5.2008.  Siehe z.B. YouTube [135], ab Minute 1:15.  Dieses und ähnliche Modelle werden eingesetzt zur Simulation großer Städte und ganzer Regionen, s. z.B. hier [136] für Beispiele.  Ziel dieser Arbeiten ist ein besseres Verständnis dafür, wie diese Systeme funktionieren, um damit gezielter als bisher eingreifen zu können, z.B. im Bezug auf Staus, Feinstaub, Energie, Lärm, Unfälle, etc.

------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008