direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Studentische Hilfskraft gesucht

Studentische Hilfskraft gesucht

Aufgabenbereich: Koordination und Kommunikation

m/w, 41h / Monat, Kennziffer: SHK-02/2017

Wir suchen frühestens zum 01.06.2017 eine studentische Hilfskraft, die uns bei folgenden Aufgaben unterstützt:

Aufgaben:

·         Kommunikation mit unseren externen Partnern

·         Mitwirkung bei Veranstaltungsorganisationen

·         Unterstützung bei Reiseorganisation

·         Literaturrecherche und -beschaffung sowie Datenbankpflege

·         Ansprechpartner für Studierende und Prüfungsbüro in Studienangelegenheiten

·         Pflege des Webauftritts

 

Anforderungen:

·         Selbstständiges, organisiertes Arbeiten und ein hohes Maß an
          Verantwortungsbewusstsein

·         Ein freundliches und kommunikatives Auftreten

·         Teamfähigkeit

·         Sehr gutes Deutsch und gutes Englisch in Wort und Schrift

·         Kenntnisse im Umgang mit MS Office (Word, Powerpoint, Excel), Kenntnisse in
          Typo3 von Vorteil

·         Längerfristig verfügbar (mindestens 1 Jahr, vorbehaltlich der Mittelfreigabe)

Vergütung:

Die Vergütung erfolgt gemäß TV Stud II §10 und beträgt 10,98 €/Stunde.

Bei Inter­esse senden Sie bitte die üblichen Unterlagen (Anschrei­ben, Lebens­lauf, Abitur­zeug­nis, Notenüber­sicht des Stu­di­ums, Imma­tri­ku­la­ti­ons­be­schei­ni­gung, Nach­weise über rele­vante Prak­tika und Arbeits­zeug­nisse) gerne elektronisch unter dem Stich­wort „Koor­di­na­tion“ an unser Sekretariat (bewerbung@vsp.tu-berlin.de).

Die TU Berlin strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bewerbungsfrist: 24.05.2017

Stellenausschreibung studentische Hilfskraft

Studentische Hilfskraft gesucht

Aufgabenbereich: Projektmitarbeit und Unterstützung in der Lehre

m/w, 41h / Monat, Kennziffer: SHK-01-2017

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine studentische Hilfskraft zur Mitarbeit an Forschungsprojekten sowie zur Unterstützung in der Lehre.

Das Aufgabengebiet kann einzelne oder mehrere der folgenden Tätigkeiten umfassen: die Durchführung von Literaturrecherchen, die Auswertung und Weiterverarbeitung von Daten, Programmieraufgaben, Nutzung von Verkehrsplanungssoftware, Vorbereitung von Modellergebnissen zur Verwendung in der Lehre.

Studieren Sie Verkehrswesen, Wirtschaftsingenieurwesen, Economics oder Informatik und bringen Sie eine oder sogar mehrere der folgenden Qualifikationen mit?

  • Kenntnisse in gängiger Verkehrsplanungssoftware (z.B. VISUM, MATSim)
  • Kenntnisse in der Programmierung (z.B. JAVA)
  • Kenntnisse in GIS-Programmen (z.B. QGis)
  • Kenntnisse in der Anwendung der volkswirtschaftlichen Grundlagen auf den Verkehrsmarkt (Verkehrsökonomik, Infrastrukturpolitik, Verkehrspolitik)
  • Kenntnisse in den volkswirtschaftlichen Grundlagen (Preis-Mengen-Diagramm, kompetitiver Markt, Monopol, Regulierung)

Dann würden wir uns sehr über die Zusendung Ihrer Bewerbung unter  bis zum 31.05.2017 freuen. Reichen Sie dabei bitte folgende Unterlagen ein: Anschreiben, Lebenslauf, Abiturzeugnis, Notenübersicht des Studiums und Ihre Immatrikulationsbescheinigung. Der Eingang Ihrer Bewerbung wird von uns per E-Mail bestätigt.

Informationen zu unserem Fachgebiet, insbesondere den Lehr- und Forschungsschwerpunkten finden Sie unter www.vsp.tu-berlin.de. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Kaddoura ().

Zur Wahrung der Chancengleichheit zwischen Männern und Frauen sind Bewerbungen von Frauen mit der jeweiligen Qualifikation ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Stellenausschreibung Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

  • Mit­ar­beit im For­schungs­pro­jekt „Fracht­füh­rer und ihre Inter­ak­tio­nen mit dem Ver­kehrs­fluss“ geför­dert von der Deut­schen For­schungs­ge­mein­schaft (DFG). Im Gesamt­pro­jekt geht es um die agen­ten-basierte Simu­la­tion von Güter­ver­kehr mit­tels der For­schungs­soft­ware MATSim (www.matsim.org). Ange­strebt wird ein Modell, wel­ches die Ent­schei­dungs­ebe­nen der Ver­sen­der, der Spe­di­teure, der Fracht­füh­rer sowie der Fahr­zeuge hier­ar­chisch inte­griert. Im hier betrach­te­ten Teil­pro­jekt geht es um die Fracht­füh­rer und die Fahr­zeug­flot­ten.
  • Mit­ar­beit am Fach­ge­biet in For­schung sowie Unter­stüt­zung der Lehre
  • Wei­ter­ent­wick­lung von Mul­tia­gen­ten­si­mu­la­ti­ons­mo­del­len in MATSim
  • Zusam­men­ar­beit mit natio­na­len und inter­na­tio­na­len Part­nern

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Diplom, Mas­ter oder Äqui­va­lent) in einem ein­schlä­gi­gen Fach, z.B. Ver­kehrs­we­sen, Wirt­schafts­in­ge­nieur­we­sen, Infor­ma­tik, Tech­no­ma­the­ma­tik
  • sehr gute Pro­gram­mier­kennt­nisse in Java
  • gute Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift
  • gute ana­ly­ti­sche Fähig­kei­ten, Team­fä­hig­keit (Zusam­men­ar­beit mit meh­re­ren Pro­jekt­part­nern an ver­schie­de­nen Orten), Bereit­schaft zu Aus­lands­auf­ent­hal­ten (Süd­afrika)


Erwünscht:

  • Erfah­run­gen mit grö­ße­ren Pro­gram­mier­pro­jek­ten und der Benut­zung von Ver­sio­nie­rungs- und Sha­red-Pro­gramming-Infra­struk­tu­ren, z.B. Git/Git­Hub.
  • Erfah­run­gen mit der Inte­gra­tion unter­schied­li­cher Soft­ware
  • Kennt­nisse auf dem Gebiet des Güter­ver­kehrs sowie zu Tou­ren­pla­nungs­al­go­rith­men
  • Kennt­nisse im Umgang mit der Simu­la­ti­ons­soft­ware MATSim
  • Kennt­nisse bzgl. der Kali­brie­rung von Simu­la­ti­ons­sze­na­rien
  • mul­ti­dis­zi­pli­näre Aus­rich­tung

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre schrift­li­che Bewer­bung rich­ten Sie bitte bis zum 21.05.2017 unter Angabe der Kenn­zif­fer V-203/17 mit den übli­chen Unter­la­gen an die Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakultät V, Institut für Land- und Seeverkehr, Prof. Dr. Nagel, Sekr. SG 12, Salzufer 17-19, 10587 Berlin oder per E-Mail an .

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht.
Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt.

Aus Kos­ten­grün­den wer­den die Bewer­bungs­un­ter­la­gen nicht zurück­ge­sandt.
Bitte rei­chen Sie nur Kopien ein.

Externe Stellenangebote ...

... finden sich hier.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe